Vorerst keine Patientenbesuche möglich!

Medizinischer Mund-Nasenschutz ist Pflicht!

Weitere Informationen finden Sie hier.

(0800) 8 12 34 56 Ihre Ansprechpartner Helios Corona-Hotline

Krampfadern adé: Schönere Beine und ein gutes Gefühl

Krampfadern adé: Schönere Beine und ein gutes Gefühl

Der Begriff Krampfadern (Varikosis) stammt von dem mittelhochdeutschen Wort "Krummadern". Also krumme, geschlängelte Adern. Eine Krampfader (Varize) ist aber nicht nur eine geschlängelte, sondern auch eine erweiterte und in ihrer Funktion gestörte Vene.

Eine wesentliche Ursache für Krampfadern ist eine vererbte Bindegewebsschwäche mit Schwächung der Venenwand sowie der Venenklappen und einem dadurch gestörten Rückfluss des Blutes in die oberflächlichen und tiefen Beinvenen. Risikofaktoren sind vor allem Übergewicht, häufiges Stehen im Alltag, Schwangerschaft und Bewegungsmangel. Im Alter zwischen 25 und 74 Jahren weist etwa jeder zweite Europäer Krampfadern auf.

Dabei verursachen Krampfadern selbst keine Beschwerden. Sie können jedoch eine venöse Zirkulationsstörung verursachen, die zu einer Schwellung der Beine führt. Dies kann sich durch "schwere Beine" oder Muskelkrämpfe bemerkbar machen. Krampfadern neigen weiterhin zu schmerzhaften Entzündungen und können zudem stark bluten.

Folgende Behandlungsmöglichkeiten stehen uns hier zur Verfügung:
  • Kompressionstherapie
  • Veröden von Varizen (Sklerotherapie)
  • operative Therapie
  • Radiofrequenztherapie

Ambulanter Eingriff

Krampfader-Entfernungen können wir häufig ambulant durchführen. Bei einer eingehenden Ultraschalluntersuchung selektieren wir kranke von gesunden Venen. Die Krampfader-OP ist ein minimalinvasiver operativer Eingriff, bei dem in der Regel kaum Narben zurückbleiben.