Herzlich willkommen auf den Intensivstationen B2i & D2

Herzlich willkommen auf den Intensivstationen B2i & D2

Auf unserer internistischen Intensivstation B2i und der operativen Intensivstation D2 versorgen wir besonders pflege- und überwachungsbedürftige Patienten, die nach einer umfangreichen Operation oder einer lebensbedrohlichen Erkrankung rund um die Uhr eine besonders intensive Überwachung und Therapie benötigen.

Auf unseren Intensivstationen behandeln wir Patienten mit akuten und chronischen Erkrankungen an Herz, Lunge und Nieren, mit Vergiftungen oder nach einem Schlaganfall. Auf der Station D2 versorgen wir Patienten vorwiegend postoperativ, bei schweren Verletzungen oder bei Hirnblutungen. Unsere beiden Intensivstationen befinden sich im zweiten Obergeschoss unseres zweiten Bettenhauses.

StationStation B2i
LageEbene 2
Fachbereich(e) Anästhesie und Intensivmedizin
StationsleitungThomas Uhlig
Telefon Stationszimmer(05121) 894–5289

Alle Patientenzimmer unserer Intensivstationen sind mit modernsten medizinischen Geräten ausgestattet. Neben Monitoring, Beatmungsgeräten, Infusionstherapien oder Dialysegeräten besteht jederzeit die Möglichkeit zum Ultraschall, zur Bronchoskopie (Lungenspiegelung) und zur Echokardiographie (Herzultraschall).

Die Visitenzeiten auf der Station B2i sind von Montag bis Freitag sowie am Wochenende zwischen 9.00 und 11.00 Uhr. Auf der Station D2 findet die tägliche Visite von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 8.30 Uhr statt. Unsere Stationsärzte sind auf unseren Intensivstationen rund um die Uhr im Einsatz.

Ihr Angehöriger liegt auf unserer Intensivstation. Sie machen sich große Sorgen, möchten ihn oder sie selbstverständlich besuchen und mit seinem behandelnden Arzt sprechen. An der Eingangstür unserer Station befindet sich eine Rufanlage. Bitte betätigen Sie die Klingel und warten Sie auf unser Pflegepersonal. Betreten Sie die Station bitte nicht unaufgefordert.

Auf unseren Intensivstationen haben wir keine festen Besuchszeiten. Wir bitten Sie im Interesse Ihrer Angehörigen und aller unserer Patienten die nächtliche Ruhezeit von 21.00 bis 9.00 Uhr zu beachten.  Durch die Versorgung schwer erkrankter Patienten kann es für Familienangehörige und zuvor angemeldete Besucher zu längeren Wartezeiten kommen. Wir bitten im Sinne der Patienten um Ihr Verständnis.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen dürfen wir, die behandelnden Ärzte, Auskünfte nur an die engsten Angehörigen geben. Für die Weitergabe der Informationen innerhalb der Familie ist es sinnvoll, einen Ansprechpartner zu wählen, der persönlich und telefonisch mit dem Personal der Intensivstation Kontakt hält.

Seelsorge und Sozialdienst

Sollten Sie für Ihren Angehörigen oder auch für sich selbst geistlichen Beistand wünschen, können Sie über uns einen Termin mit unserer Klinikseelsorge vereinbaren. Bei Fragen zu sozialen Problemen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Sozialdienstes zur Verfügung. Diese unterstützen Sie unter anderem bei der Vermittlung von Rehabilitationen und bei der Organisation einer gerichtlichen Betreuung oder Eilbetreuung.