Schlaganfalltag der Stroke Unit

Schlaganfalltag der Stroke Unit

Hildburghausen

Die Unterversorgung des Gehirns durch einen Schlaganfall ist lebensbedrohlich und sollte schnellstmöglich behandelt werden. Dr. Sebastian Karpf, Chefarzt der Klinik für Neurologie in den Helios Fachkliniken Hildburghausen informiert am 18. Mai 2022 über Aktuelles und Neues in der Behandlung von Schlaganfällen. Außerdem besteht die Möglichkeit eines persönlichen Schlaganfall-Vorsorge-Check-Ups.

Etwa 270.000 Schlaganfälle ereignen sich pro Jahr in Deutschland. Ein Schlaganfall entsteht meistens durch ein verstopftes Blutgefäß. Diese Verstopfung verhindert, dass genug Blut ins Gehirn fließt. „Typische Anzeichen sind Ausfallerscheinungen, wie Lähmungen, Sprach- oder Sehstörungen, Schwindel oder Taubheitsgefühle“, sagt Dr. Sebastian Karpf. Bei diesen Symptomen zählt jede Sekunde – je früher ein Betroffener behandelt werden kann, desto größer ist die Chance, Folgeschäden zu reduzieren. „Durch möglichst frühzeitiges Eingreifen und moderne Behandlungsmöglichkeiten ist es uns in den letzten Jahren gelungen, die Sterblichkeit und vor allem die dauerhafte Behinderung nach einem Schlaganfall zu reduzieren“, so der Chefarzt.

Nach einer Unterversorgung durch einen Schlaganfall können sämtliche Hirnleistungen beeinträchtigt oder sogar dauerhaft geschädigt sein. Hierzu zählen unter anderem die Körperwahrnehmung, das Gleichgewicht, das Sprechen, der Schluckreflex und die Kontinenz.

Zu den Risikofaktoren für einen Schlaganfall zählen Bluthochdruck, Diabetes mellitus („Zuckerkrankheit“), Rauchen, Übergewicht, anhaltend hohe Cholesterinwerte im Blut, falsche Ernährung, Stress und Bewegungsmangel. Ein gesunder Lebensstil und viel Bewegung sind wirksame Maßnahmen, einem Schlaganfall vorzubeugen.

Am 18. Mai 2022 stellt Dr. Sebastian Karpf, Chefarzt der Klinik für Neurologie um 17:00 Uhr in seinem Vortrag „Schlaganfall – Jede Minute zählt“ Aktuelles und Neues in der Behandlung von Schlaganfällen vor. Von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr bietet die Neurologie einen persönlichen Schlaganfall-Vorsorge-Check-Up im Hauptgebäude der Helios Fachkliniken Hildburghausen an. Es besteht die Möglichkeit eine Ultraschalluntersuchung einer Halsschlagader zu erhalten, um kleine Gewebs- und Gefäßveränderungen und somit die Gefahr eines Schlaganfalles rechtzeitig zu erkennen. Außerdem wird eine Messung des Blutdrucks und des Blutzuckers und die Bestimmung des persönlichen Schlaganfallrisikos anhand eines speziellen Computer-Programms angeboten.

Am Eingang zum Hauptgebäude erfolgt die Kontrolle der 3G-Regel. Hierfür ist der Impf- oder Genesenennachweis bereitzuhalten. Alternativ ist ein aktueller negativer Testnachweis vorzulegen (Antigen-Schnelltest <24 Stunden, PCR-Test-Befund <48 Stunden – ausgestellt von einer zertifizierten Teststelle). Auch das Mitbringen eines Selbsttestes, der unter Aufsicht vor Ort durchgeführt wird, ist möglich. Es gilt die FFP2-Maskenpflicht im Klinikgebäude. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sandra Rützel

Referentin Unternehmenskommunikation und Organisation
Sandra Rützel

Telefon

03685 776 673