„Ich bin dort, wo Mama und Papa arbeiten“- Ferienfreizeit in den Helios Fachkliniken Hildburghausen

„Ich bin dort, wo Mama und Papa arbeiten“- Ferienfreizeit in den Helios Fachkliniken Hildburghausen

Hildburghausen

Sommer, Sonne, Ferienzeit – Die Helios Fachkliniken Hildburghausen veranstalteten vom 25.07.2022 bis 12.08.2022 in Zusammenarbeit mit der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Jena zum 4. Mal die Ferienfreizeit für die Kinder der Mitarbeiter:innen.

Um den Kindern ereignisreiche und unvergessliche Sommerferien zu bescheren, ist die Ferienfreizeit in den Helios Fachkliniken Hildburghausen eine gesetzte Größe im Jahresplan. Eltern bekommen häufig keine sechs Wochen Sommerurlaub, weshalb die Kinder ihre Ferien nicht selten vor dem Fernseher, Handy und Computer verbringen. „Wir wollen den Kindern eine Welt jenseits von Handy und YouTube anbieten“, sagt Annett Schädlich, Leiterin der FAW Jena. Bei alltäglichen Spielen, wie Federball und Tischkicker, aber auch außergewöhnlichen Aktivitäten, wie Lasertec haben die Mädchen und Jungen viel Spaß, können über sich hinauswachsen und ganz nebenbei wichtige Sozialkompetenzen erlernen. „Hier findet jeder seinen Platz im Gruppengeschehen“, sagt Yvonne Müller, stellvertretende Akademieleiterin der FAW Jena. Sie ergänzt weiter: „Nicht nur für die Kinder ist diese Zeit besonders, auch für unsere Kolleginnen ist die Ferienfreizeit ein außergewöhnlicher Abschnitt des Sommers. Mittlerweile ist die Ferienfreizeit in Hildburghausen zu einer schönen Tradition und zu unserem Herzensprojekt geworden.“ Durch ihre positive und euphorische Art bereichern die Kinder das Klinikgelände und bringen, wie die Klinikgeschäftsführerin Dr. Franka Köditz sagt, „etwas Pepp in den Klinikalltag und lernen, dass Klinik Normalität sein kann“.

Da die Ferienfreizeit bei den Mitarbeiter:innen und Kindern so gut ankommt und jetzt schon Anfragen hereinschneien, ob diese im nächsten Jahr erneut stattfindet, sind sich Dr. Franka Köditz, Annett Schädlich und Yvonne Müller einig: „Wir werden die Ferienfreizeit natürlich weiter fortsetzen.“