Präziser geht es nicht

Das Radiologische Zentrum Mansfelder Land – Salzland befindet sich in den Räumlichkeiten der Helios Klinik Hettstedt und arbeitet auf der Basis eines Kooperationsvertrages mit der Helios Klinik Hettstedt zusammen.

Bei Fragen und Anliegen hilft Ihnen gern unser Sekretariat. Ansprechpartner für Terminvereinbarungen finden Sie in „Unsere Sprechzeiten“.
Sprechzeiten

Sekretariat

Sekretariat

Telefon:

(03476) 93-38 21
Montag bis Freitag 07:30 bis 16:00 Uhr

Die Radiologie ist interdisziplinärer Leistungserbringer für die gesamte stationäre und ambulante diagnostische sowie interventionelle Radiologie und hält sämtliche modernen Untersuchungsverfahren wie Projektionsradiografie, Computertomografie, Ultraschalldiagnostik, Kernspintomografie, Mammografie sowie MR-Angiografie vor.

Ihre Spezialgebiete sind die spezielle orthopädische Diagnostik und die ct-gesteuerte Schmerztherapie. Zudem steht eine moderne volldigitale Ausstattung hinsichtlich der Befundübermittlung sowie der Bildarchivierung (filmloses Krankenhaus) zur Verfügung. Sie verfügt über eine teleradiologische Anbindung an die BG-Kliniken Bergmannstrost Halle und weitere Partner. Eine enge Kooperation besteht mit den klinisch tätigen Ärzten, beispielsweise durch tägliche interdisziplinäre Befundbesprechungen sowie wöchentliche Schmerzkonferenzen.

Moderne bildgebende Verfahren

Radiologie ist viel mehr als Röntgen. Je nachdem, welcher Bereich untersucht werden soll, setzen wir unterschiedlichste Verfahren ein.

Magnetresonanztomografie (MRT): Feinste Schnittbilder ohne Strahlenbelastung

Die Magnetresonanztomografie ist ein hochmodernes Bildverfahren, das den Körpers in Schichten darstellt. Unser 1,5 Tesla MRT arbeitet mit Hilfe eines Magnetfelds und kommt so ohne jegliche Strahlenbelastung aus.

Mit unserem 1,5 Tesla Magnetresonanztomografen der neuesten Generation können hoch auflösende Bilder aller Körperteile sowie Ganzkörperaufnahmen in hervorragender Bildqualität hergestellt werden.

Ganz ohne Strahlenbelastung ist so eine gezielte und exakte radiologische Diagnostik einer Vielzahl von Krankheiten möglich. Auch der Geräuschpegel für die Patienten ist gegenüber herkömmlichen MRT-Geräten beträchtlich reduziert.

Computertomografie (CT): Detaillierte Untersuchung aller Körperbereiche

Die Computertomografie erstellt aus vielen einzelnen Röntgenaufnahmen ein dreidimensionales Bild des Körpers. Vor allem bei Weichteil- und Organverletzungen erleichtert es die Diagnostik.

Unser Spiral-CT nimmt den jeweils zu untersuchenden Körperteil in kurzer Zeit lückenlos auf. Hierbei sind Untersuchungen aller Körperregionen von Kopf bis Fuß möglich. Wegen seiner großen Geräteöffnung eignet sich unser CT-Gerät auch für Menschen, die unter Platzangst (Klaustrophobie) leiden.

Die Strahlenbelastung wird auf das für die jeweilige Untersuchung unbedingt notwendige Maß reduziert. Vor CT-Untersuchungen des Bauches muss der Patient in der Regel 0,5 bis 1,5 Liter Kontrastmittel trinken. Sonst sind keine speziellen Vorbereitungen notwendig.

Die eigentliche Untersuchungszeit beträgt zumeist 10 bis 20 Minuten. Die Erstellung, Bearbeitung und Auswertung der Bilder nimmt weitere 30 bis 40 Minuten in Anspruch. Für den einweisenden Arzt können bei Bedarf Kopien der Untersuchungsbilder auf einer CD oder als Papierausdruck mitgegeben werden.

Röntgen: Bildliche Darstellung von Strukturen des Körpers

Die Röntgenuntersuchung ist nicht nur die älteste, sondern auch die bis in die heutige Zeit am häufigsten durchgeführte radiologische Methode. Wir nutzen sie, um verschiedene Bereiche des Körpers zu durchleuchten.

Extremitäten

Wir röntgen Arme und Beine:

  • zur sicheren Feststellung oder zum Ausschluss eines Knochenbruches
  • zur Darstellung der Knochenbruchstellung
  • zur Fremdkörpersuche nach Metallsplitterverletzungen

Brustorgane

Wir röntgen den Brustkorb:

  • bei Verdacht auf Lungenentzündung
  • bei Verdacht auf Herzschwäche

Magen-Darm-Trakt

Wir röntgen den Bauch:

  • bei Schluckstörungen
  • bei Verdacht auf Geschwüre im Magen-Darm-Trakt

Nieren und Harnsystem

Wir röntgen den Unterbauch:

  • z.B. zur Feststellung von einklemmenden Harnsteinen
  • Röntgenuntersuchungen können mit und ohne Kontrastmittel durchgeführt werden. Ob Kontrastmittel benutzt wird, klären wir mit Ihnen im Vorfeld.

Informationen für Ärzte, Studenten und Auszubildende

Die Helios Klinik Hettstedt ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg