Telefonhotline Allgemein- und Viszeralchirurgie: Erkrankungen der Schilddrüse

Herzberg am Harz

Die Helios Klinik Herzberg/Osterode bietet am Dienstag, 1. Juni 2021, Interessierten wieder die Möglichkeit, Fragen zu einem bestimmten medizinischen Themenbereich zu stellen. Im Fokus bei diesem Termin steht die Allgemein- und Viszeralchirurgie mit Erkrankungen der Schilddrüse.

Die Schilddrüse, ein kleines schmetterlingsförmiges Organ im vorderen Halsbereich, hat maßgeblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden: Die Hormone, die von ihr produziert werden, regulieren den gesamten Stoffwechselhaushalt des menschlichen Körpers und haben Auswirkungen auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. „Wenn die Schilddrüse Probleme bereitet, schlägt sich dies auf den gesamten Organismus nieder: Der Stoffwechsel ist gestört, und es können Symptome wie starkes Schwitzen, Gewichtsschwankungen, Schwindelattacken oder Nervosität auftreten“, sagt Dietmar Gebhardt, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie an der Helios Klinik Herzberg/Osterode. Zudem kann es auch zu mechanischen Beeinträchtigungen durch Schilddrüsenvergrößerungen und gefährliche Tumore kommen.

Unter einer Fehlfunktion der Schilddrüse leiden ein Drittel der deutschen Frauen und Männer – die meisten davon unwissentlich. Das sogenannte Struma, eine Vergrößerung der Schilddrüse, im Volksmund auch als Kropf bekannt, ist die häufigste Schilddrüsenerkrankung. Die Vergrößerungen oder Knoten können vermehrt Schilddrüsenhormone produzieren (sogenannte „heiße Knoten“) oder sie stellen weniger, vielleicht auch gar kein Hormon her (sogenannte „kalte Knoten“). „Die Ursachen der Funktionsstörungen sind vielfältig. Meist sind die Vergrößerungen oder Knoten Folge eines Jodmangels, seltener auch Folge einer Autoimmunerkrankung (Morbus Basedow)“, erläutert der erfahrene Chefarzt. Bei den „kalten Knoten“ erfolgen weiterführende Untersuchungen, um eine bösartige Erkrankung der Schilddrüse auszuschließen. Einige Schilddrüsenerkrankungen können mit Medikamenten behandelt werden. Ob und wann eine Operation sinnvoll ist, entscheiden Hausarzt, nuklearmedizinischem Facharzt und Chirurg in enger Abstimmung.

Telefonhotline Allgemein- und Viszeralchirurgie

Interessierte, die Fragen rund um das Thema Schilddrüse haben, erreichen Dietmar Gebhardt am Dienstag, 1. Juni 2021 zwischen 15 und 17 Uhr unter der Telefonnummer (05521) 866-50800. Bitte beachten Sie: Die Telefonhotline bietet einen ersten Überblick und beantwortet grundlegende Fragen zu Erkrankungen der Schilddrüse sowie zu weiteren Krankheitsbildern im Bereich der Allgemein- und Viszeralchirurgie (z. B. Leistenbruch, Zwerchfellbruch). Das Gespräch ersetzt nicht den Arztbesuch inkl. Diagnose und Therapie. Es dient ausschließlich der Information.

Allgemein- und Viszeralchirurgie: Bei Operationen in guten Händen

In der Allgemein- und Viszeralchirurgie behandeln wir Erkrankungen des Bauchraumes und der Schilddrüse sowie Tumorerkrankungen. Je nach Art und Umfang der Operation führen wir die Eingriffe minimalinvasiv oder offen-chirurgisch durch.

Pressekontakt

Daniela Kasper

Pressekontakt | Beschwerdemanagement
Daniela Kasper

Telefon

05521 866-105