Derzeit keine Patientenbesuche möglich!

In unserer Klinik gilt aktuell ein Besuchsverbot. Mehr Informationen und weiteren Regelungen finden Sie hier.

Rettung aus der Dose: Helios Klinik Herzberg/Osterode verteilt die SOS-Notfalldose an Patienten

Rettung aus der Dose: Helios Klinik Herzberg/Osterode verteilt die SOS-Notfalldose an Patienten

Herzberg am Harz

Im Notfall kommt es auf jede Sekunde an. Informationen über Vorerkrankungen, Allergien und regelmäßig eingenommene Medikamente des Patienten können dabei für die Behandlung vor Ort und in der Notaufnahme sehr entscheidend sein. Um diese mitunter lebensrettenden Informationen für Retter leichter zugänglich zu machen, hat die Helios Klinik Herzberg/Osterode jetzt sogenannte SOS-Notfalldosen als Weihnachtsgeschenk an alle Patienten verteilt.

„Rettungskräfte und Mitarbeiter in Notaufnahmen kennen ihre Patienten nicht immer im Voraus. In einer akuten Notlage kann es Patienten und Angehörigen passieren, dass ein wichtiges Detail nicht erwähnt wird. Oder der Zettel, auf dem zwar alle Notfalldaten notiert sind, ist in der Situation nicht auffindbar. Mit der Notfalldose erhalten die Kollegen vom Rettungsdienst und wir in der Klinik alle Informationen zum Gesundheitszustand, die wir brauchen – selbst, wenn der Patient nicht ansprechbar ist“, erklärt Dr. med. Patrick Jung, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme der Helios Klinik Herzberg/Osterode.  

Das Konzept der Notfalldose
Im Inneren der SOS-Notfalldose befindet sich ein Vordruck, auf dem alle wichtigen Informationen zur eigenen Gesundheit wie beispielsweise Allergien, regelmäßige Medikamente oder Vorerkrankungen vermerkt werden können. Zudem können Kontaktdaten für Ansprechpartner im Notfall hinterlegt werden. Ihren Platz erhält die Notfalldose in der Regel im Kühlschrank. Ein Aufkleber an der Innenseite der Eingangstür und ein weiterer an der Außentür des Kühlschranks informieren die Einsatzkräfte über das Vorhandensein der SOS-Notfalldose.  

„Durch die Notfalldose sind die lebensrettenden Informationen zentral an einer Stelle in der Wohnung platziert und jederzeit griffbereit. Auch wenn der Kühlschrank zunächst ungewöhnlich erscheint – der Notfallzettel benötigt schließlich keine Kühlung – dieses Einrichtungsstück ist in jeder Wohnung vorhanden und leicht auffindbar. Durch das vermeintlich sehr einfache Hilfsmittel können wir die Patientensicherheit weiter verbessern“, sagt Stephan Matzath, Ärztlicher Direktor der Helios Klinik Herzberg/Osterode. Rund 180 Notfalldosen hat die Klinikleitung als Weihnachtsgeschenk an die Patienten verteilt. „Die Resonanz auf die Dose war sehr positiv. Wir werden diese deshalb auch bei unseren Veranstaltungen 2020 an Interessierte ausgeben“, so Klinikgeschäftsführer Johannes Richter.  

Die SOS-Notfalldose im Detail.
Die SOS-Notfalldose enthält einen Vordruck, auf dem alle wichtigen Informationen zur eigenen Gesundheit vermerkt werden können.

 

Pressekontakt

Daniela Kasper

Pressekontakt | Beschwerdemanagement
Daniela Kasper

Telefon

05521 866-105