Neue Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Neue Chefärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

Herzberg am Harz

Dr. Nuray Cimin-Bredée leitet seit dem 1. Juli 2022 als Chefärztin die Fachabteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in der Helios Klinik Herzberg/Osterode. Die erfahrene Gynäkologin bringt langjährige Kenntnisse im gesamten Fachgebiet mit. Sie tritt damit die Nachfolge von Artur Smorodin an.

Seit Juli hat die Gynäkologie und Geburtshilfe an der Helios Klinik Herzberg/Osterode ein neues Gesicht. Ihr Studium hat Dr. Nuray Cimin-Bredée an den Universitäten Mainz und Hamburg absolviert. Zuletzt war sie in der Kreisklinik Weilheim-Schongau als Chefärztin tätig.

Die 58-Jährige greift auf über 30 Jahre umfassender Erfahrung in der Gynäkologie und Geburtshilfe im In- und Ausland zurück. „Ich freue mich, in Herzberg die Möglichkeit zu haben, die Fachabteilung aktiv weiterzuentwickeln. Meinen Patientinnen möchte ich eine gute und menschliche Medizin bieten und sie mit meinem Team kompetent betreuen. Zudem ist mir auch eine gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten wichtig“, betont die neue Chefärztin. Dr. Nuray Cimin-Bredée deckt das gesamte Spektrum der Gynäkologie inklusive sämtlicher gynäkologischer und minimal-invasiver Operationsverfahren ab und verfügt über Zusatzqualifikationen unter anderem in den Bereichen Onkologie, Senologie sowie in der Perinatalmedizin. Einen weiteren Spezialbereich bildet die sogenannte Urogynäkologie. Darunter fallen etwa die Behandlung von Genitalsenkungen sowie Inkontinenz. „Hierbei geht es nicht nur um die operativen Eingriffe, sondern auch um die individuelle Betreuung unserer Patientinnen von der Diagnosestellung über die konservative oder operative Therapie bis zur Nachuntersuchung“, erläutert die neue Chefärztin.

612 Kinder sind 2021 in der Helios Klinik Herzberg/Osterode zur Welt gekommen. Seit 2010 ist die Herzberger Klinik mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundliches Krankenhaus“ zertifiziert. Die Geburtshilfe ist in der Region bei werdenden Eltern sehr beliebt. „In unserer familienorientierten Geburtshilfe ist die gute Zusammenarbeit mit den Hebammen im Kreißsaal besonders wichtig. Die Betreuung junger Familien im Rahmen der Geburtshilfe gehört mit zu meinen liebsten Aufgaben“, sagt Dr. Nuray Cimin-Bredée.

„Wir freuen uns, dass mit Frau Cimin-Bredée eine erfahrene Gynäkologin mit hoher Expertise die Verantwortung für die Gynäkologie und Geburtshilfe übernommen hat. Sie wird die Versorgung in unserer Klinik zum Wohle der Patientinnen und jungen Familien zusammen mit dem Team weiter ausbauen. Für ihre neue Aufgabe wünsche ich ihr gutes Gelingen“, heißt auch Klinikgeschäftsführer Johannes Richter, Dr. Cimin-Bredée in ihrer neuen Funktion herzlich willkommen.

 

 

Bildunterschrift: Dr. Nuray Cimin-Bredée mit dem Ärztlichen Direktor Stephan Matzath (li.) und Klinikgeschäftsführer Johannes Richter (re.)

Bildnachweis: Jana Schildknecht/Helios

Jana Schildknecht

Referentin Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon

+49 5521 866-50105