Doppeltes Zwillingsglück in der Helios Klinik Herzberg/Osterode

Doppeltes Zwillingsglück in der Helios Klinik Herzberg/Osterode

Herzberg am Harz

Jeden Tag Geburtstag feiern, das können die Hebammen in der Helios Klinik Herzberg/Osterode bei der Geburt eines neuen Erdenbürgers. Ende April, kurz vor dem Welthebammentag am 5. Mai, gab dabei ein seltenes Ereignis besonderen Grund zum Feiern: Innerhalb weniger Stunden sind in der Herzberger Klinik zwei Zwillingspärchen zur Welt gekommen.

Los ging´s am Donnerstag, 26. April 2018, mit dem Zwillingspärchen Constantin & Muriel. Constantin wurde um 10:54 Uhr mit 3030g und 50cm geboren. Seine Schwester folgte nur zwei Minuten nach ihm mit 2220g und 47 cm. Am frühen Abend erblickte dann das Zwillingspärchen Marven und Melina das Licht der Welt. Auch hier machte der Junge den Anfang: Um 17:11 Uhr wurde Marven mit 48cm und 2830 g geboren. Melina folgte ihrem Bruder um 17:25 Uhr mit ebenfalls 48 cm und 2600g.  

„Eine Zwillingsgeburt gibt es bei uns nicht alle Tage. Insgesamt hatten wir in diesem Jahr mit den beiden Entbindungen aus der letzten Woche drei Zwillingsgeburten. Dass die Zwillingspärchen dabei auch noch innerhalb weniger Stunden zur Welt kommen, passiert äußerst selten“, sagt Sandra Siewert, Leitende Hebamme der Helios Klinik Herzberg/Osterode. „Der Geburtstermin der Zwillinge lag zudem auf sehr gefragten Tagen in unserer Klinik“, schmunzelt sie. „Ende letzter Woche herrschte in unseren Kreißsälen hoher Betrieb: In drei Tagen sind zwölf Kinder zur Welt gekommen.“  

„Wir wünschen den beiden Familien und ihren Kindern alles Gute! Nachdem wir uns im letzten Jahr erstmals über mehr als 600 Geburten in unserer Klinik freuen durften, konnte unser Geburtshilfe-Team in diesem Jahr bereits 208 Kindern auf die Welt helfen. Wir freuen uns über diesen Zuspruch der werdenden Eltern. Das ist ein großes Lob an unser Team“, sagt Klinikgeschäftsführer Johannes Richter.  

Welthebammentag am 05. Mai
Einmal im Jahr begehen die Hebammen auch einen eigenen Feiertag: Seit 1991 nutzen sie den Welthebammentag am 5. Mai, um auf ihre jahrhundertealte Berufstradition aufmerksam zu machen. Hebamme ist die Berufsbezeichnung für Frauen, die das Geschehen während der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett betreuen. Männer in diesem Beruf heißen Entbindungspfleger. „Hebamme war schon immer mein Traumberuf“, erzählt Sandra Siewert, die seit 1994 als Hebamme arbeitet. „Der schönste Moment für mich ist das Lächeln der Mütter nach der Geburt ihres Kindes, wenn sie diese aus eigener Kraft mit bestärkender Unterstützung der Hebamme selbstbestimmt bewältigt haben“, sagt die erfahrene Geburtshelferin.  

Babyfreundliche Geburtsklinik: Intensive Bindung zwischen Eltern und Kind
Die Herzberger Hebammen begleiten die werdenden Eltern vor, während und nach der Geburt. Vor der Entbindung bieten sie bei Informationsabenden und Geburtsvorbereitungskursen für werdende Eltern, Geschwister und Großeltern umfassende Begleitung und Fachkompetenz. Nach der Geburt werden Rückbildungs- und Babywellnesskurse sowie mit dem Café Babyzeit am Mittwochvormittag regelmäßige Treffpunkte angeboten.  

Seit 2010 ist die Helios Klinik Herzberg/Osterode mit dem Qualitätssiegel „Babyfreundliche Geburtsklinik“ zertifiziert. Auf der Familienstation werden ausschließlich Eltern und ihre Neugeborenen sowie noch nicht entbundene schwangere Frauen von erfahrenen Hebammen betreut. Die modern und freundlich eingerichteten Zimmer haben direkten Anschluss an die drei Kreißsäle der Klinik. Besonders am Herzen liegt den Hebammen dabei auch die intensive Bindung zwischen Eltern und Kind und die Stillförderung.

---
Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.  

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 74.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.  

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon  11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.  

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt

Daniela Kasper

Pressekontakt | Beschwerdemanagement
Daniela Kasper

E-Mail

Telefon

05521 866-105