Konzept und Aufgaben der Klinik für Geriatrie

Arbeit des Vorgängers fortsetzen
Der Geriater, Internist, Klinischer Immunologe und Biochemiker, Chefarzt   PD Dr.med. Dr.rer.nat. Földes-Papp, Gastprofessor für Medizinische Biochemie, GUC, 2010-gegenwärtig, hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit seines Vorgängers fortzusetzen und weiter auszubauen, das heißt, die Geriatrie mit der Inneren Medizin noch enger zu verzahnen. Es ist sehr wichtig, dass die Geriatrie in einer Klinik zusammengefasst ist, denn bei älteren Patientinnen und Patienten müssen Veränderungen von Herz, Gefäßen, Nieren und Darm, das nachlassende Seh- und Hörvermögen, Gedächtnisprobleme und seelische Leiden ebenso berücksichtigt werden wie das Vorhandensein mehrerer Krankheiten. Diese sogenannte Multimorbidität hat zur Folge, dass meist mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen werden müssen, was wiederum zu Unverträglichkeiten führen kann. Es sollen nicht nur Mediziner sondern auch Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Ernährungs- und Sozialtherapeuten eng zusammenarbeiten.

Alle Patienten über 70 Jahre werden bereits in der Notaufnahme auf die Notwendigkeit einer geriatrischen Behandlung hin untersucht. Dies erfolgt mittels eines speziellen Verfahrens, das auch Untersuchungen zur Feststellung von Mobilitätseinschränkungen, Demenz, Depression und drohende Pflegebedürftigkeit beinhaltet. Für Fragen rund um Demenz-Erkrankungen wird die Klinik für Geriatrie des Helios Krankenhauses Helmstedt allen Patienten, Angehörigen und sonstigen Interessierten eine Demenzsprechstunde anbieten.

Kernziel ist es, durch die ganzheitliche, multiprofessionelle, geriatrische Behandlung eine drohende Immobilität zu verhindern, Alltagsfunktionen wiederherzustellen und die Reintegration der Patientin/des Patienten in das gewohnte soziale Umfeld zu erreichen. In dieser Behandlung innbegriffen ist die Unterstützung und Beratung der nahen Angehörigen. Das ist das Angebot unserer Klinik für Geriatrie im Kreis Helmstedt und Umgebung/Region.

Ein weiteres Ziel ist es, den Krankenhaustandort Helmstedt für Ärzte interessanter zu machen und die vakanten Stellen der Klinik für Geriatrie nach und nach zu besetzen.

Auch die Facharztausbildung liegt dem neuen Chefarzt der Klinik für Geriatrie am Herzen. Von Vorteil ist,  dass die Weiterbildungsermächtigung vorliegt, das bedeutet, Herr Földes-Papp darf auf dem Gebiet der Altersmedizin ausbilden.

Aufgaben der Klinik für Geriatrie
Das geriatrische Behandlungskonzept erfordert ein fachübergreifendes Kompetenzteam aus Ärzten, spezialisierten Pflegekräften und Therapeuten verschiedenster Fachrichtungen. Ein geriatrischer Schlaganfallpatient wird zum Beispiel zunächst auf der speziellen Schlaganfalleinheit gemeinsam mit Neurologen und Internisten behandelt, ehe er auf die akutgeriatrische Station wechselt. Benötigten Patienten eine fachspezifische Behandlung in der Kardiologie, der Gastroenterologie, der Gefäß- oder Bauchchirurgie, der Gynäkologie, der Orthopädie/Unfallchirurgie, der Neurotraumatologie oder der Neurologie/Psychiatrie, so ziehen die Geriater die jeweiligen Fachkollegen auf kurzem Weg direkt im Haus hinzu.

Die für geriatrische Patienten äußerst wichtige Frührehabilitation erfolgt durch ein eingespieltes Team aus Ärzten, Pflegekräften, Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen, Ernährungs- und Sozialtherapeuten. Bei rund 30 Prozent der Patientinnen und Patienten ist eine anschließende Rehabilitationsbehandlung nötig. Diese wird in Kooperation mit Kliniken in der Region durchgeführt. Von Beginn an werden Überleitungspflege, Sozialdienst und Seelsorge hinzugezogen.

Diagnostik, Therapie und Nachsorge
In der Geriatrie wird neben moderner medizinisch-technischer Diagnostik, wie Labor, Ultraschall und Röntgen, mit dem sogenannten „Geriatrischen Assessment“ zusätzlich eine spezielle Untersuchung für ältere Menschen durchgeführt. Geeignete, international standardisierte Tests helfen dabei, den Zustand der Patienten (körperlich, kognitiv, emotional, etc.) möglichst genau einzuschätzen.

Unter Berücksichtigung der sozialen Situation der Patienten (allein oder in der Familie lebend, häusliche Hilfe, etc.) erstellen wir einen individuellen, ganzheitlichen Therapie- und Nachsorgeplan. Ziel der Behandlung ist die Wiederherstellung eines Höchstmaßes an Selbständigkeit und Gesundheit.

Spezielle Angebote der Klinik für Geriatrie

  • Ganzheitliche Versorgung akut erkrankter geriatrischer Patienten
  • Multiprofessionelles Ärzteteam
  • Geriatrisches Assessment nach Leitlinie
  • Diagnostik und spezifische Behandlung psychosomatischer Leiden geriatrischer Patienten
  • Diagnostik und Therapie neuropsychologischer Störungen
  • Psychologen
  • Aktivierend-therapeutische Pflege
  • Physikalische Therapie
  • Diagnostik und Therapie von Schluck-, Sprach- und Sprechstörungen
  • Individuelle Ernährungsberatung
  • Therapieküche mit Förderung der Feinmotorik und Sinneswahrnehmung
  • Planung und Koordination der Weiterversorgung
  • Beratung bei Hilfsmittelversorgung und Wohnungsanpassung
  • Angehörigenberatung/-Schulung
  • Demenzsprechstunde
  • Therapiehundeteam mit Hündin Froni (in Ausbildung)