Klinisches Ethik Komitee

Klinisches Ethik Komitee

Die Arbeit des Klinischen Ethik Komitees (KEK) trägt dazu bei, dass das Wohl und der Willen des Patienten in den Mittelpunkt sämtlicher Behandlungsprozesse im Krankenhaus gestellt sind und die Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums in ethisch relevanten Fragen und Entscheidungen auf breiter Basis getragen werden können.

Mitglieder des Ethikkomitees

Das Ethikkomitee besteht aus zehn Mitgliedern. Es ist multiprofessionell zusammengesetzt (Ärzte, Psychologen, Pflegefachkräfte, Klinikseelsorge, Sozialdienst und Therapeuten).
Das Ethikkomitee der Helios Klinik St. Marienberg Helmstedt ist ein unabhängiges Beratungsgremium.
Die heutigen Möglichkeiten der Medizin werfen bei der Therapieentscheidung und Pflege von Patienten immer wieder ethische Fragen auf:

  • Sollen wir alles tun, was medizinisch möglich ist?
  • Führt eine medizinische Maßnahme zu mehr Lebensqualität?
  • Profitiert ein Patient davon?

Beispiele:

  • Künstliche Ernährung
  • Beatmung und Wiederbelebung
  • Dialyse oder sonstige lebensverlängernde Maßnahmen
  • Operationen

FUNKTION:

Die Ethikberatung hat die Aufgabe, bei der Suche nach ethisch nachvollziehbaren Entscheidungen zu helfen. Alle an der Ethikberatung Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht. Die Verantwortung für den Patienten bleibt bei dem behandelnden Arzt. Das Ethikkomitee hat eine beratende Funktion.

Die Ethikberatung dient nicht dazu, über die Behandlung zu urteilen, Verantwortung zu delegieren oder Kommunikationsprobleme zu lösen.

Ablauf der ethischen Fallbesprechung

Klinikmitarbeiter/-innen, Patienten und Angehörige, die eine Situation im Zusammenhang mit einer Behandlungsentscheidung als ethischen Konflikt erleben und diesen nicht lösen können, dürfen eine ethische Fallbesprechung anfordern. 

Alle Beteiligten betrachten dabei den konkreten Einzelfall aus verschiedenen Blickwinkeln und versuchen, eine Entscheidung im Sinne des Patienten zu finden. Das Ergebnis ist eine Empfehlung für den verantwortlichen Entscheider. Die Organisation, Moderation und Protokollführung wird durch Mitglieder des Ethikkomitees umgesetzt.
 

Das Klinische Ethik Komitee setzt sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Klinikums oder Fachleuten aus dessen Umfeld zusammen, die Erfahrung und Interesse an ethischen Fragen haben, die sich innerhalb des Klinikablaufes ergeben.