Akut-Telefon und Anmeldung: (08334)259929-550

Informationen für anreisende Patienten

Informationen für anreisende Patienten

Das Allgäu ist potentielles Zeckenepidemiegebiet. Daher bitten wir Sie dies zu berücksichtigen und bestimmte Vorkehrungen zu treffen.

 

Zecken können neben der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auch nicht impfpräventable Erkrankungen wie Borreliose übertragen, weshalb auch ein Schutz vor dem Stich des Tieres sinnvoll ist. Bestimmte Infektionskrankheiten können durch einen ausreichenden Impfschutz verhindert werden, sie werden als impfpräventable Erkrankungen bezeichnet. Lange Armbekleidung und lange Hosen, die idealer Weise in die Socken gesteckt werden, können einen gewissen Schutz vor Zeckenstichen bieten. Auch das Auftragen entsprechender Repellents kann einen begrenzten Schutz bieten. Dies sind chemische Substanzen, die eingesetzt werden, um Insekten vom Menschen fernzuhalten. Hat das Tier trotzdem gestochen, sollte es möglichst rasch entfernt werden. Gerade Borrelien werden eher erst zum Ende des Saugvorganges übertragen. Sollten Sie bei sich trotzdem einen Zeckenstich entdecken, wenden Sie sich bitte zeitnah an unser Pflegepersonal!