„Weitergehen“ nach der Diagnose Brustkrebs
Patientenmatinee

„Weitergehen“ nach der Diagnose Brustkrebs

Hamburg

Auch in diesem Jahr lädt das Brustzentrum der Helios Mariahilf Klinik Hamburg zu seiner traditionellen Patientenmatinee ein. Unter dem Titel „Weitergehen“ sind am 13. April von 10.00 bis 13.00 Uhr im Hotel Lindtner aktuelle Patientinnen des Brustzentrums, Angehörige, Freunde und Interessierte herzlich willkommen.

Hamburg, den 09. April 2019. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Dank des steigenden medizinischen Fortschritts und neuer moderner Diagnose- und Therapieverfahren liegen die Heilungschancen heutzutage bei 80 Prozent. Umso wichtiger ist die Frage: „Wie geht es nach der Behandlung weiter?“

Unter dem Titel „Weitergehen“ erwartet Interessierte ein vielfältiges Tagesprogramm mit spannenden Beiträgen zu Themen wie Stressbewältigung im Alltag, Achtsamkeit sowie die innere Balance. „Wir haben es uns als zertifiziertes Brustzentrum zur Aufgabe gemacht, Patientinnen den gesamten Behandlungsprozess über zu begleiten und den Menschen dabei in den Mittelpunkt zu stellen“, beschreibt Dr. Christoph Großmann, Ärztlicher Leiter des Zentrums, seinen Behandlungsansatz.

Dazu zählt auch die Zeit nach der Therapie, der sich die diesjährige Matinee widmet: So legt Frau Ute Zimmermann beispielsweise den Fokus auf die Wiedereingliederung in das Arbeitsleben und die damit einhergehenden sozialrechtlichen Aspekte. Untermauert wird diese Thematik durch den Vortrag von Frau Malgorzata Skotnicki, die über Wichtiges aus dem Sozialdienst der Klinik berichtet. Zusätzlich bereichern Beiträge des Kooperationspartners Herr Dr. Jürgen Heide und der Physiotherapeutin Anja Sawade das Programm. Bettina Rutz und Psychoonkologin Margit Bassler runden den Tag musikalisch und künstlerisch ab.

Im Anschluss an die Veranstaltung bietet sich wie immer die Möglichkeit, mit anderen Betroffenen, den Referenten oder Mitarbeitern des Brustzentrums persönlich ins Gespräch zu kommen.

Die Patientenmatinee findet am Samstag, den 13. April 2019 von 10 bis 13 Uhr im Heimfelder Privathotel Lindtner, Heimfelder Straße 123, statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das vollständige Programm finden Sie hier.

 

Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Lisa Klauke-Kerstan
Pressesprecherin
Telefon: (040) 790 06-553
E-Mail:  lisa.klauke-kerstan@helios-gesundheit.de