Digitaler Expertenrat: Ab sofort auch online zum Arzt oder zur Hebamme!

Digitaler Expertenrat: Ab sofort auch online zum Arzt oder zur Hebamme!

Hamburg

Ab sofort stehen die Geburtshelfer und Gynäkologen der Helios Mariahilf Klinik Hamburg Frauen und Schwangeren auch per Videoanruf zur Verfügung. Mit diesem und weiteren digitalen Angeboten ist Mariahilf auch während der Corona-Pandemie ein verlässlicher Partner für die Frauen und (werdenden) Familien der Region.

Hamburg, 20.04.2020. Normalerweise ist der Besuch beim Gynäkologen keine Herausforde-rung für Patientinnen. Doch vor dem Hintergrund des sich aktuell noch immer ausbreitenden Sars-CoV-2 Virus, auch Corona-Virus genannt, haben Frauen und Schwangere Bedenken und möchten den Besuch medizinischer Einrichtungen gerne vermeiden. Die Sorge um eine Infek-tion trotz hoher Hygienevorkehrungen ist groß.

Um auch in diesen Zeiten ein verlässlicher Gesundheitspartner für die Frauen und (werden-den) Familien der Region zu sein, sind die Gynäkologen und Geburtshelfer der Helios Mariahilf Klinik Hamburg seit dieser Woche nun auch digital für Sie erreichbar. Per Videoanruf können Sie hier ihre Gesundheitsfragen stellen und sich von den Klinik-Experten von zu Hause aus beraten lassen.

„Als die Geburtsklinik im Hamburger Süden liegt es uns besonders am Herzen, gerade jetzt für die Schwangeren im Süderelberaum verlässlich da zu sein“, erklärt Dr. Marc Baenkler, Klinikge-schäftsführer. Neben dem Expertentelefon hat die Klinik auch einen digitalen Elterninformati-onsabend online gestellt und das Schwangerschafts-Yoga aus dem Elternzentrum wird per Video-Kurs angeboten. „Ein weiterer Schwerpunkt unserer Klinik ist unser zertifiziertes Brust-zentrum, daher bieten auch unsere Gynäkologen eine digitale Beratung an “, so Baenkler wei-ter. „Den Arztbesuch kann das natürlich nicht immer ersetzen, aber per Videoanruf können nun erste Fragen und Sorgen besprochen werden“, begrüßt Dr. Christopher Wenck, Ärztlicher Direktor der Klinik, die neuen Möglichkeiten.

Jetzt digitalen Termin sichern!
Einen Termin können Sie wochentags zwischen 07:00 und 14:30 Uhr telefonisch vereinbaren: (040)790 06-421.

 

  • Chefarzt der Gynäkologie: jeden Mittwoch | 09:00 bis 10:00 Uhr | je 4 Termine à 15 Minuten
  • Chefarzt der Geburtshilfe:jeden Freitag | 09:00 bis 10:00 Uhr | je 4 Termine à 15 Minuten
  • Hebamme:jeden Montag| 11:00 bis 13:00 Uhr | je 8 Termine à 15 Minuten

Einfache technische Voraussetzungen
Benötigt wird für das Expertentelefon nur ein Endgerät mit Frontkamera, Anzeigedisplay und
Verbindung zum Internet. Bei dem Verdacht einer Infektion mit dem Corona-Virus sind speziell ausgerichtete Videosprechstunden über die kostenfreie Helios-Corona-Hotline buchbar. Die Helios-Corona-Hotline ist durchgängig unter (0800) 8 123 456 erreichbar und
steht auch für eine psychologische Beratung zur Verfügung.


Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unter-nehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventions-zentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. He-lios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milli-arden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambu-lant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliar-den Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakt:

Lisa Klauke-Kerstan
Pressesprecherin
Telefon: (040) 790 06-553
E-Mail:     lisa.klauke-kerstan@helios-gesundheit.de