Brustzentrum Helios Mariahilf erfolgreich re-zertifiziert
Höchste Qualität seit 12 Jahren

Brustzentrum Helios Mariahilf erfolgreich re-zertifiziert

Hamburg

Das Brustzentrum der Helios Mariahilf Klinik Hamburg wurde erneut erfolgreich zertifiziert: OnkoZert bestätigt damit die Qualität des Zentrums. Das Brustzentrum erfüllt demnach die hohen fachlichen Voraussetzungen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zur Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebserkrankungen.

Hamburg, 13.08.2019. Die Diagnose Brustkrebs trifft in Deutschland eine von acht Frauen im Laufe ihres Lebens und ist damit die häufigste bösartige Krebserkrankung bei Frauen. Das Gute: Fast 90 Prozent der Betroffenen können geheilt werden. „Für einen erfolgreichen Behandlungsverlauf sind eine Aufklärung auf Augenhöhe, verlässliche Informationen und gemeinsame Therapieentscheidungen unerlässlich“, betont Dr. Christoph Großmann, Ärztlicher Leiter des Brustzentrums der Helios Mariahilf Klinik Hamburg.

„Die erneute Re-Zertifizierung bestätigt, dass wir unsere Patientinnen nicht nur in einer familiären Atmosphäre und mit viel Herz, sondern auch nach den von der DKG vorgeschriebenen hohen Qualitätskriterien behandeln. Es freut uns sehr, auch weiterhin als zertifiziertes Brustzentrum Betroffene durch den Krankheits- und Heilungsprozess begleiten dürfen“, so Dr. med. Christoph Großmann, Ärztlicher Leiter des Brustzentrums.

Als einziges zertifiziertes Brustzentrum im Süderelberaum betreut Dr. Großmann zusammen mit seinem interdisziplinären Team jährlich rund 300 Patientinnen. Neben Gynäkologen arbeiten plastische Chirurgen, Onkologen, Radiologen, Pathologen, Nuklearmediziner, Psychoonkologen, Physiotherapeuten sowie der Sozialdienst und eine Breast Care Nurse gemeinsam für die Gesundheit der betroffenen Frauen. „Neben der eigentlichen Therapie ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Identität der Frau und die Wahrung ihres Körperbildes aufrechtzuerhalten. Unsere Patientinnen profitieren von kurzen diagnostischen Wegen und einem fachübergreifenden medizinischen Know-how“, kommentiert Großmann. Das bestätigt auch OnkoZert in seinem Gutachten: Es handelt sich um ein „stabiles Brustzentrum mit hohem persönlichen Einsatz“.

Das Brustzentrum der Helios Mariahilf Klinik wurde 2007 eröffnet und seitdem lückenlos durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) und die Deutsche Gesellschaft für Senologie zertifiziert.

 

Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Lisa Klauke-Kerstan
Pressesprecherin
Telefon: (040) 790 06-553
E-Mail:  lisa.klauke-kerstan@helios-gesundheit.de