Brustkrebsforum: Vorträge und Workshops für Betroffene und Interessierte

Brustkrebsforum: Vorträge und Workshops für Betroffene und Interessierte

Das Brustzentrum der Helios Mariahilf Klinik Hamburg lädt am 02. November von 10:00 bis 15:00 Uhr Patientinnen, Angehörige und Interessierte zu seinem 7. Brustkrebsforum ins Privathotel Lindtner ein. Mit Vorträgen und Workshops bietet das zertifizierte Zentrum Hilfe zur Selbsthilfe an.

Hamburg, 15.10.2019. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm: „Mit Prof. Joseph Beuth von der Universität Köln konnten wir den wohl namenhaftesten Kollegen im Bereich der Naturheilkunde für einen Vortrag gewinnen – es ist uns eine große Freude, mit ihm über komplementäre Behandlungsmethoden bei Krebserkrankungen zu sprechen“, verrät Dr. Christoph Großmann, Ärztlicher Leiter des Brustzentrums Mariahilf. Ein weiterer wichtiger Programmpunkt ist außerdem die Vorstellungsrunde der lokalen Selbsthilfegruppen. „Unsere Patientinnen brauchen nicht nur medizinischen Rat und Therapien, sondern haben auch darüber hinaus ganz oft das Bedürfnis, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Dabei unterstützen wir sie gern“, so Großmann weiter.

Und es gibt ein Wiedersehen mit dem Tattoo-Künstler Andy Engel. Bekannt für seine verblüffend echt aussehenden Brustwarzenrekonstruktionen, wird der Tätowierer über den Weg zu einer neuen Brustwarze nach der Brust-OP bei einer Krebsdiagnose sprechen und über die Chancen und Risiken dabei aufklären. „Die Frauen, die sich bereits tätowieren lassen haben, berichten, dass sie sich nach der Behandlung wieder ganz fühlen, dass man ihnen ihre Weiblichkeit zurückgegeben hat“, ein nicht zu vernachlässigender psychologischer Faktor bei der Behandlung von Brustkrebs, weiß Dr. Christoph Großmann. Aktiv wird es dann mit Armin Bansleben. Er ist Trainer für Life Kinetik und wird ein Bewegungsprogramm vorstellen, das zum Erhalt und der Steigerung der geistigen und körperlichen Fitness beiträgt.

Nach einer Mittagspause, in der sich die Partner des Brustzentrums mit Informationsständen präsentieren, laden dann vier Workshops zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Künstlerisch begleitet wird das Brustkrebsforum von der Hamburger Fotografin Dr. Katja Müller-Langenau mit einer Ausstellung ihrer Bilderreihe BE-INBLOOM. Auf die Besucher warten außergewöhnliche Blumen-Porträts von Frauen. „Wir sind stolz, wieder ein so umfassendes Programm auf die Beine gestellt zu haben, und freuen uns auf ein zahlreiches Kommen“, lädt Dr. Christoph Großmann alle Interessierten ein.

Das zertifizierte Brustzentrum der Helios Mariahilf Klinik Hamburg behandelt jährlich mehr als 500 Patientinnen und Patienten mit Erkrankungen der Brust. Ziel ist dabei immer die ganzheitlich und individuelle Behandlung jeder Patientin und jedes Patienten. Das ausführliche Programm zur Veranstaltung finden Sie hier.

Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Lisa Klauke-Kerstan
Pressesprecherin
Telefon: (040) 790 06-553
E-Mail:     lisa.klauke-kerstan@helios-gesundheit.de