Effektiv und schonend Gallengänge untersuchen

Zur Untersuchung der Gallengänge ist die Gallendarstellung mit Röntgen (ERCP, endoskopisch retrograde Cholangio-Pancreaticographie) eine effektive Methode. Oftmals können mit Hilfe dieser Untersuchung Gallensteine bereits entfernt werden.

Mit der ERC(P) wird der Gallengang mit Röntgendurchleuchtung dargestellt. Diese Untersuchung wird nur dann notwendig, wenn im Ultraschall oder in der Endosongraphie Steine im Gallengang oder eine andere Abflussstörung der Gallenflüssigkeit gesehen wurden.

Mit einem Endoskop wird über Mund, Speiseröhre und Zwölffingerdarm die Mündung des Gallengangs im Zwölffingerdarm aufgesucht. Dann wird über einer dünnen Schlauch Röntgenkontrastmittel in den Gallengang gegeben. Danach können mit verschiedenen Instrumenten Steine aus dem Gallengang entfernt oder eine Abflussstörung durch Einlage eines stabilen Kunststoffröhrchens in den Gallengang überbrückt werden. Wenn Sie Gallengangssteine haben, muss zusätzlich die Gallenblase mit einer Operation von einem Chirurgen entfernt werden.

Die Untersuchung wird in der Regel während eines stationären Krankenhausaufenthaltes durchgeführt. Wir bitten Patienten für die Gallengangspiegelung unbedingt nüchtern zu bleiben. Sollten Sie Fragen zur Untersuchung haben, sprechen Sie unser Team gerne an.