Die beiden Helios Häuser St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen und die OrthoClinic Hammelburg reagieren auf steigende Corona-Zahlen. Besuche sind nun nicht mehr gestattet.

Keine Besuche in den Helios Kliniken Bad Kissingen und Hammelburg

Bad Kissingen

Angesichts steigender Infektionszahlen im ganzen Landkreis erweitern die Helios Kliniken Bad Kissingen und Hammelburg ihre Vorsichtsmaßnahmen.

Um die Gefahr einer Übertragung des Corona-Virus zu minimieren, wird für beide Krankenhäuser ab Donnerstag, 29. Oktober 2020, der Besuchsverkehr gestoppt. Nicht selten haben Patienten ein geschwächtes Immunsystem oder Vorerkrankungen und sind neben älteren Menschen bei einer Infektion mit dem Corona-Virus besonders gefährdet. Mit Blick auf die aktuelle Situation wurde diese Maßnahme entschlossen, um Patientinnen und Patienten, ihre Angehörigen und alle Mitarbeiter der beiden Kliniken aktiv vor einer möglichen Covid-19-Übertragung zu schützen. Alle Angehörigen und Patienten werden um Verständnis gebeten. 

Damit Patienten trotzdem mit ihren Angehörigen in Kontakt bleiben können, steht ihnen neben festen Telefonen am Patientenbett kostenfreies WLAN in den Kliniken zur Verfügung. Nicht betroffen von der Einschränkung sind geplante Aufnahmen und operative Eingriffe. Auch die Notaufnahmen stehen nach wie vor zur Behandlung offen.

Ausnahmeregelungen gelten für Patienten im präfinalen Zustand. Angehörige werden gebeten, sich vorab telefonisch bei dem behandelnden Arzt zu melden.