Behandelt wie ein Spitzensportler
Pressemitteilung

Behandelt wie ein Spitzensportler

Hamburg

Der Trend ist ungebrochen: Die Nachfrage nach hochspezialisierten Operationen aus dem Bereich der Sport-Orthopädie steigt stetig an. Nun wird auf rund 880 Quadratmetern ein neuer Operationstrakt für Sportorthopädie in der HELIOS ENDO-Klinik eröffnet.

Der Trend ist ungebrochen: Die Nachfrage nach hochspezialisierten Operationen aus dem Bereich der Sport-Orthopädie steigt stetig an. Nun wird auf rund 880 Quadratmetern ein neuer Operationstrakt für Sportorthopädie in der HELIOS ENDO-Klinik eröffnet.

Nach nicht einmal einjähriger Bauzeit hat die neue Abteilung für Sport-Orthopädie der HELIOS ENDO-Klinik ihren Betrieb aufgenommen. Der neue Operationstrakt verbindet High-Tech-Medizin, medizinische Expertise, kurze Wege und den fächerübergreifenden engen Austausch zum Wohle der Patienten. „Der Bedarf an hochspezialisierten Operationen bei Gelenk- und Weichteilverletzungen und deren Folgen steigt kontinuierlich und unser neuer Sport-Op bietet alle Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige sportmedizinische Versorgung“, so Philip Wettengel, Geschäftsführer der HELIOS ENDO-Klinik. „Dies ist ein weiterer Schritt um unsere Spitzenposition in der Hochleistungsmedizin, wie sie die Orthopädie der ENDO-Klinik innehat, auch in Zukunft zu sichern.“ 

Die Eröffnung der Abteilung ist die Konsequenz aus der engen Zusammenarbeit mit der ARGON-Orthopädie Hamburg, einer der führenden orthopädischen Fachpraxen mit dem Schwerpunkt Sportorthopädie in Norddeutschland. Deren operativ tätige Spezialisten übernehmen die Leitung der neuen Abteilung.

Den Experten der Abteilung für Sportorthopädie der ENDO-Klinik stehen in dem neuen Operationstrakt drei einzelne OP-Säle zur Verfügung, in denen sowohl ambulante als auch stationäre arthroskopische, minimalinvasive und konventionelle Operationen stattfinden. Ziel ist die Erhaltung des verletzten bzw. geschädigten Gelenks.

Alle vier Spezialisten - Dr. Werner Siekmann, Dr. Lutz Simon, Priv.-Doz. Dr. Andreas Werner und Dr. Matthias Strauss - decken das gesamte Gebiet der Sporttraumatologie und deren Folgezustände ab und sind jeweils auf ein oder mehrere Spezialgebiete fokussiert. Diese Spezialisierung gewährleistet ein dauerhaft hohes Spitzenniveau. Sämtliche Mediziner haben dabei langjährige Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Sportverletzungen, da sie teilweise bereits seit Jahren Leistungs- und Profisportler betreuen. Dr. Werner Siekmann war zudem Mannschaftsarzt und Leiter des Medical Teams des Profi-Fußballbereichs des Hamburger Sportvereins.

Über die HELIOS ENDO-Klinik Hamburg

In der Spezialklinik für Knochen-, Gelenk- und Wirbelsäulenchirurgie werden jährlich über 7.000 gelenkchirurgische Eingriffe vorgenommen. Kontinuierliche klinische Arbeit und lange Jahre der Forschung haben die HELIOS ENDO-Klinik Hamburg zu einer medizinischen Institution von Weltruf gemacht. Mehr als 7.000 Patienten aus dem In- und Ausland vertrauen jedes Jahr dem kompetenten Ärzte- und Pflegeteam. Seit ihrer Gründung 1976 haben die Ärzte der HELIOS ENDO-Klinik Hamburg knapp 143.000 Gelenkprothesen implantiert. Neben dem Einsetzen von Erstimplantaten nehmen die Ärzte der HELIOS ENDO-Klinik Hamburg jährlich über 1.400 Implantat-Wechsel vor.  

Über die HELIOS Kliniken Gruppe

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Pressekontakt:

Dr. Michaela Freund-Widder

Telefon: +49 (040) 3197-1700

Mobil: +49 01525 477 87 66

E-Mail: Michaela.Freund-Widder@helios-gesundheit.de