Kompetenzbereich - Schülerstation

365 Tage im Jahr, Schüler lernen von Schülern

Unter dem Motto „Schüler:innen leiten eine Station, und zwar 365 Tage im Jahr“, haben die Praxisanleiterinnen der ENDO-Klinik, Anima Boente und Manuela Schlicht, im September den „Kompetenzbereich Ausbildung“ auf der Station Alster eröffnet.

 

Ziel ist, dass alle Auszubildenden zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann das selbstständige Arbeiten auf den Stationen erlernen. „Angedacht ist dabei, dass unsere Auszubildenden im zweiten bzw. dritten Lehrjahr unsere neuen Azubis unterstützen und gemeinsam mit ihnen lernen“, so Anima Boente und Manuela Schlicht.

Die Pflegeschüler:innen sammeln zwar im Rahmen ihrer Ausbildung durchgehend Praxiserfahrung – allerdings meist innerhalb existierender Teams, bei denen sie mitarbeiten. Manuela Schlicht und Anima Boente möchten es anders gestalten: Pflegeschüler:innen sollen sich während der vier bis sechs Wochen in der Klinik selbst organisieren, entscheiden und alle Abläufe eigenständig durchführen. Im Hintergrund stehen zwar die Praxisanleiterinnen und weitere Pflegefachfrauen wie Vivian-Sophie Kenzler, Julia Vidra und Isabel Bittis bereit, die aber nur eingreifen, wenn die Schüler:innen explizit Hilfe anfordern. 

 

Mit diesem Konzept möchten wir die Ausbildung bei uns noch attraktiver gestalten und auf den schönsten Beruf der Welt vorbereiten“

Anima Boente, Praxisanleiterin

Seit mittlerweile drei Jahren hat die ENDO-Klinik nun zwei hauptamtliche Praxisanleiterinnen. Die beiden Gesundheits- und Krankenpflegerinnen unterstützen die Auszubildenden, kooperieren mit der Pflege- und Berufsfachschule beim Ausbildungsplan sowie bei der Festlegung von Leistungszielen für die angehenden Berufseinsteiger, organisieren die Betreuung und Anleitung der Auszubildenden am Praktikumsort und wirken bei Prüfungen mit.