Das septische Zentrum
Septische Gelenkchirurgie

Septische Gelenkchirurgie

Die meisten Knie- und Hüftoperationen verlaufen erfolgreich. Bei einigen Patienten breiten sich jedoch nach einer Operation Bakterien im Gelenk aus. Und ist das Gelenk erst einmal mit Keimen infiziert, zerstört die Entzündung das Knochengewebe und die umgebenden Weichteile. Nur mit Antibiotika lassen sich die Keime nicht bezwingen. Das Kunstgelenk muss in den meisten Fällen in sehr aufwändigen Operationen durch ein neues ersetzt werden. Die ENDO-Klinik Hamburg ist mit mehr als 500 Eingriffen pro Jahr weltweit eines der größten Zentren in der Behandlung infizierter Kunstgelenke.

Der einZeitige Wechsel!

Das einzigartige Therapiekonzept bei Infektionen am Kunstgelenk

Das einzigartige Therapiekonzept bei Infektionen am Kunstgelenk

In der ENDO-Klinik ist das Diagnose- und Therapiekonzept der einzeitigen Wechseloperation bei Infektsanierung mit nur einer OP mit sofortiger Endoprothesen-Reimplantation entwickelt und klinisch etabliert. Die Erfolgsrate der einzeitigen Wechseloperation wurde in den letzten Jahrzehnten immer wieder wissenschaftlich untersucht und liegt bei über 90 Prozent.

So erreichen Sie uns

Sie haben ein infiziertes Kunstgelenk? Während der Sprechzeit beraten Sie unsere Mediziner zu den verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten.

Sprechzeiten

Septische Gelenkchirurgie – Periprotetische Infektionen Sprechzeiten

Septische Gelenkchirurgie – Periprotetische Infektionen Sprechzeiten

Telefon

(040) 3197-1221
Montag 08:00 -15:30 Uhr
Dienstag 08:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch 08:00 - 15.30 Uhr
Donnerstag 08:00 - 15:30 Uhr
Freitag 08:00 - 13:00 Uhr

ENDO-Klinik war Mitveranstalter des "2. International Consensus Meetings" in Philadelphia

Die ENDO-Klinik war erneut Mitveranstalter des weltweit wichtigsten Kongresses hinsichtlich periimplantärer und periprothetischer Infektionen.