Wie stellt die ENDO-Klinik den Schutz ihrer Patienten sicher?

Wir ergreifen umfangreiche Maßnahmen, die Sicherheit und der Infektionsschutz unserer Patienten und Mitarbeiter hat absolute Priorität. Die ENDO-Klinik hat sich deshalb zu mehreren präventiven Maßnahmen entschieden: Dazu zählt u.a. das gezielte Lenken von Besucherströmen in unserem Untersuchungs- und Aufnahmezentrum. Zudem wahren wir den Abstand von mindestens 1,5 Meter zwischen den einzelnen Wartebereichen bzw. Stühlen für unsere Patienten. Außerdem haben wir sogenannte Spukschutzscheiben auf den Tresen montiert.

Durch die geänderte Wegeführung, die neuen Wartebereiche, das Besuchsverbot usw. wird die Anzahl möglicher Kontakte auf ein Minimum reduziert. Außerdem tragen alle Mitarbeiter in der Klinik zum Schutz der Patienten einen Mund-Nasen-Schutz.

 

Was passiert bei einem Verdachtsfall?

Wir folgen immer den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zur Prävention der Übertragung und zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden. Bei einem Verdacht auf das Virus (SARS Co V2 oder einer anderen Infektion) werden Patienten vorsichtshalber isoliert untergebracht bis zur endgültigen Abklärung. Zu den weiteren Schutzmaßnahmen gehört auch das momentane Besucherverbot und das Tragen von Schutzmasken. Zudem führen wir immer eine gründliche Händedesinfektion vor- und nach dem Patientenkontakt durch.  

 

Wieviel Abstand sollte zwischen der Corona-Impfung und einer Operation liegen?

Der zeitliche Abstand, der zwischen einer Impfung und einer Operation eingehalten werden sollte, hängt von der Art der Impfung ab: Wir empfehlen zwischen Impfung und einer Operation entsprechend den allgemeinen Empfehlungen der Stiko 14 Tage Wartezeit.

 

Die 15-Kilometer-Regel

Wer in einem Landkreis mit besonders vielen Neuinfektionen lebt und keinen "triftigen Grund" hat, soll einen Radius von 15 Kilometern um seinen Wohnort herum nicht verlassen. Fahrten zu Arzt- und/oder Krankenhausterminen gehören jedoch zu den triftigen Gründen und sind daher zulässig.

 

Muss ich einen Mundschutz tragen, wenn ich in die Klinik komme?

Ja, Sie müssen während Ihres Aufenthaltes bei uns einen medizinsichen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ambulante Patienten bitten wir ebenfalls, einen eigenen medizinischen Mund-Nasen-Schutz mitzuführen.

 

Haben Sie Masken für Ihre Patienten vorrätig?

Ja! Patienten, die keine Masken mitbringen, erhalten eine Einweg-Maske an unserem Empfang.  

 

Wie kann ich meine Angehörigen kontaktieren?

Trotz der Besuchseinschränkung ist es uns wichtig, dass Sie sich über den Gesundheitszustand Ihres Angehörigen informieren können. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

1. Ihre Angehörigen sind weiterhin auf Ihren Stationszimmern mit dem Patiententelefon direkt erreichbar.

2. Der persönliche Kontakt mit dem privaten Handy ist erlaubt. Das Klinikum bietet freies W-LAN.

3. Sollten diese beiden Optionen nicht in Frage kommen, weil sich zum Beispiel Ihr Angehöriger nach einer Operation noch nicht persönlich äußern kann, rufen wir Sie auf Wunsch gerne an.  

 

Kann ich meinem Angehörigen beispielsweise frische Wäsche in die Klinik bringen?

Ja! Sie können den Mitarbeitern am Empfang in unserem Foyer eine mit dem Namen des Patienten beschriftete Tasche o.ä. abgeben. Wir lassen diese schnellstmöglich Ihrem Angehörigen zukommen.  

 

Finden Veranstaltungen in der ENDO-Klinik statt?

Nach einer Allgemeinverfügung der Stadt Hamburg vom 15. März sind sämtliche öffentliche und nichtöffentliche Veranstaltungen in Hamburg bis auf weiteres untersagt - unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden. Das betrifft auch alle Veranstaltungen in der ENDO-Klinik. Zahlreiche Veranstaltungen haben wir für Sie auf Video aufgenommen.

> Hier geht es zur Mediathek  

> Hier geht es zu den Übungsvideos für zu Hause

> Hier geht es zur Online-Physiotherapie

 

 

Ist die Cafeteria für Patienten und Besucher geöffnet?

Die neuen Corona-Maßnahmen für die Gastronomie gelten auch für unsere Cafeteria. Die Cafeteria ist daher für den öffentlichen Besucherverkehr (Patienten, Begleitpersonen und Besucher) geschlossen. Es können jedoch Take-Away Produkte erworben werden.