Rehaberatung: Ihr Weg zur Anschlussbehandlung

Rehaberatung: Ihr Weg zur Anschlussbehandlung

Wir möchten, dass Sie nach Ihrer Operation schnell wieder auf die Beine kommen. Die Rehaberatung hilft Ihnen bei der Auswahl einer geeigneten Rehaeinrichtung und bei der Beantragung der Rehamaßnahmen.

Leistungen der Rehaberatung

Welche Rehamaßnahme für Sie die richtige ist, hängt in erster Linie von den medizinischen Faktoren, Ihrem Wohnort und dem zuständigen Kostenträger ab. Aber auch Sie können Ihre Vorstellungen und Wünsche im Beratungsgespräch äußern.

Am Aufnahmetag besprechen wir mit Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten, eine Anschlussreha durchzuführen. Im Rahmen des Aufnahmeprozesses kommen Sie auch zum Rehaberatungsgespräch.

Die endgültige Entscheidung wird von Ihrem Kostenträger erst nach der Operation getroffen. Eine Direktverlegung kann von uns deshalb nicht in jedem Fall zugesichert werden.

Kontakt

Sprechen Sie uns an.
Sie haben Fragen oder einen konkreten Bedarf an unsere Rehaberatung? Stephanie Harder und ihr Team helfen Ihnen gerne weiter.    

Rehaberatung/Entlassungsmanagement
Stephanie Harder
Telefon: (040) 3197-1247
E-Mail: hhe-rehaberatung@helios-gesundheit.de

Ihre Rehaberatung

  • Wir beraten Sie zu Möglichkeiten der Reha nach Ihrem Krankenhausaufenthalt.
  • Wir ermitteln den zuständigen Kostenträger für Ihre Anschlussheilbehandlung.
  • Wir nehmen mit Ihnen gemeinsam den Antrag auf.
  • Wir melden Sie nach Vorgabe des Kostenträgers und Verfügbarkeit in einer Rehaklinik an.
  • Wir stellen nach der Operation den Antrag bei Ihrem Kostenträger.
  • Wir holen – sofern erforderlich – die Kostenzusage vor Beginn der Rehamaßnahme ein.
  • Wir kooperieren eng mit dem Ärzten und dem Pflegepersonal, um eventuelle Probleme rechtzeitig zu erkennen und gegebenenfalls eine andere Reha organisieren zu können.
  • Wir sind bei einem Eilantrag für einen Pflegegrad behilflich.
  • Wir helfen Ihnen bei Bedarf einen Haushaltshilfeantrag zu stellen.

Informationen zum Pflegedienst

Wenn Sie nach Ihrem Krankenhausaufenthalt aus gesundheitlichen Gründen auf einen Pflegedienst angewiesen sind, können Sie bei Ihrer Krankenkasse meist aus unterschiedlichen Anbietern auswählen. Die häusliche Krankenpflege ist im Normalfall auf vier Wochen pro Krankheitsfall begrenzt und wird nur in besonderen Fällen verlängert.