Moderne Operationsverfahren

Moderne Operationsverfahren

Mit hochauflösenden Optiken und speziellen Instrumenten sind Operationen möglich, bei denen wenig Muskulatur und Haut verletzt werden muss, um am Ort des Geschehens zu operieren.

Laparoskopie

Die Urologie in Gotha bietet ein laparoskopisches Spektrum an, dass dem modernsten Stand (inklusive 3D-Kamerasystem) entspricht und in seiner Vielfalt regional weit überdurchschnittlich ist.

Standardeingriffe laparoskopisch

Die radikale Prostataentfernung (EERPE) bei Prostatakrebs, die Nierentumorentfernung – auch die Nierenerhaltung bei Einzelniere, die radikale Blasenentfernung und verschiedene andere Operationen – wie die Harnleiter- und Nierenentfernung bei Nierenbecken- oder Harnleiterkrebs bieten wir als Standardeingriffe laparoskopisch an.

Wir bieten diese Technik auch bei gutartigen Erkrankungen an: Nierenzysten, Hodensuche beim Kind, beidseitige Hodenkrampfadern (Varikozele), Nierenbeckenplastik, Sakrokolpopexie, spezielle Nieren- oder Harnleitersteinerkrankungen, Harnleiterneueinpflanzung und Schrumpfnieren sind Beispiele.

Perkutane Techniken

Perkutane Techniken, Laseranwendung und schonende Behandlungsmethoden mit bipolarem Strom ermöglichen minimalinvasives Operieren.

Weitere Informationen

Fachbereich Urologie

Wir beschäftigen uns mit den harnbildenden und harnableitenden Organen, also mit Niere, Harnblase, Harnleiter und Harnröhre bei beiden Geschlechtern.