Unsere Leistungen

Funktionsdiagnostik: Große Bandbreite

Neben der Endoskopie, Kapsel-Endoskopie und der Sonographie verfügen wir über weitere spezielle Untersuchungsverfahren. Hierzu zählen unter anderem eine spezielle Messung der Säure in Magen und Speiseröhre sowie der sogenannte Wasserstoff-Atemtest zur Abklärung von Lebensmittelunverträglichkeiten.

Säuremessung in Magen und Speiseröhre (pH-Metrie)

Mittels der pH-Metrie kann der Säurerückfluss vom Magen in die Speiseröhre untersucht werden kann. Wir setzen sie beispielsweise bei Verdacht auf Reflux-Erkrankung, ein krankhafter Rückfluss der Magensäure in die Speiseröhre, ein.

 

Wasserstoff-Atemtest

Mittels des sogenannten H2-Atemtest können wir unsere Patienten auf verschiedene Unverträglichkeiten, beispielsweise auf eine Milchzuckerunverträglichkeit (Lactoseintoleranz) untersuchen. Dabei müssen Sie lediglich in bestimmten zeitlichen Abständen ein Testgerät pusten, nachdem Sie etwas des zu testenden Zuckers – beispielsweise Milch- oder Fruchtzucker – zu sich genommen haben. Wir messen dabei den Wasserstoffgehalt in Ihrer Atemluft und können auf diese Weise eine Diagnose treffen.

 

Weitere funktionsdiagnostische Untersuchungen

Ferner nutzen wir alle gängigen allgemeininternistischen und laborchemischen Diagnostikverfahren. Bei speziellen Fragestellungen erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der Radiologie im MVZ Campus Gifhorn, die unter anderem über einen Computertomographen (CT) und einen Kernspintomographen (MRT) verfügt.  Auch erfolgen in Zusammenarbeit mit der Radiologie-Praxis szintigraphische Untersuchungen, beispielsweise bei Schilddrüsenerkrankungen.