Corona-Virus: Alle wichtigen Infos im Überblick

Auf einen Blick: Das Wichtigste zum Corona-Virus (Sars-CoV-2) und zum Vorgehen im Haus

Bitte beachten: Bei uns gilt Mund-Nasenschutzpflicht sowie verschärfte Einlasskontrollen mit Nachweispflicht!  

Helios Klinik Erlenbach fährt OP-Programm hoch
Pressemitteilung
Ab sofort wieder Behandlungen möglich

Helios Klinik Erlenbach fährt OP-Programm hoch

Erlenbach

Ab Dienstag, den 11. Januar 2022 sind stationäre Behandlungen in der Helios Klinik Erlenbach wieder möglich. Zuletzt wurden aufschiebbare stationäre Behandlungen aufgrund einer Allgemeinverfügung der Regierung von Unterfranken und der hohen Inzidenzen verschoben.

Aufgrund der hohen Inzidenzen sowie einer Allgemeinverfügung der Regierung von Unterfranken vom 11. November 2021 wurden alle unter medizinischen Aspekten aufschiebbaren stationären Behandlungen nach eingehender Prüfung verschoben, um ausreichend freie Kapazitäten im ärztlichen und pflegerischen Dienst, insbesondere im intensivmedizinischen Bereich, zu schaffen. Die Belegungen der Intensivbetten mit Covid-19-Patient:innen waren zuletzt rückläufig, weshalb die bis einschließlich 10. Januar 2022 befristete Allgemeinverfügung seitens der Regierung von Unterfranken nicht noch einmal verlängert wurde. Damit wurde die Verantwortung über die Entscheidung zur Durchführung von Eingriffen hinsichtlich der Auslastung wieder in die Kliniken zurückgegeben. Das bedeutet, dass in der Helios Klinik Erlenbach ab sofort stationäre Behandlungen und elektive Eingriffe wieder möglich sind. „Wir freuen uns, dass wir unsere Patient:innen wieder im gewohnten Umfang behandeln können“, betont Klinikgeschäftsfrüher Gunnar Schramm. Die jeweiligen Fachabteilungen werden zeitnah auf die Betroffenen zugehen und Nachholtermine vereinbaren.