Fresenius-Ausbildungspreis 2016 für Laura Franke
Pressemitteilung

Fresenius-Ausbildungspreis 2016 für Laura Franke

Erlenbach

Frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin der HELIOS Klinik Erlenbach zählt zu den besten Nachwuchskräften

Bad Homburg/Erlenbach. Unter dem Motto „Spitzenleistung im Fokus“ hat der Vorstand des Gesundheitskonzerns Fresenius am Montag den Fresenius-Ausbildungspreises 2016 vergeben. Unter den 15 ausgezeichneten Preisträgern in verschiedenen Ausbildungsberufen befindet sich auch Laura Franke, die im September ihre Ausbildung an der Krankenpflegeschule der HELIOS Klinik Erlenbach als eine der Jahrgangsbesten beendet hat und vom Haus übernommen wurde.

„Qualifizierte, gut ausgebildete Mitarbeiter sind von entscheidender Bedeutung für den Erfolg des Unternehmens“, erklärte Dr. Jürgen Götz, Vorstand Recht, Compliance und Personal bei Fresenius, der den Preisträgern in der Konzernzentrale in Bad Homburg persönlich den Ausbildungspreis samt Urkunde übergab. Mit dem Preis sollen Azubis wie dual Studierende zu herausragenden Leistungen motiviert sowie die weitere berufliche Entwicklung gefördert werden.

So darf sich Laura gemeinsam mit Preisträgern aus ganz Deutschland über die Weiterbildungsmaßnahme „Fresenius Carreer Starters“ freuen: In einem mehrtätigen Seminar werden die Berufseinsteiger alles über Selbstmarketing, Kommunikation und Zeitmanagement erfahren.

Seit Oktober in der Zentralen Notaufnahme

Wie wichtig es ist, unter Zeitdruck Prioritäten setzen zu können, weiß Laura jetzt schon. Seit Oktober arbeitet die 23-Jährige in der Zentralen Notaufnahme. „Jeder Tag ist komplett anders, mit völlig unterschiedlichen Patienten. Es ist genau das, was ich wollte“, so die Wahl-Mönchbergerin. Doch nicht nur ihr sehr guter Notendurchschnitt von 1,3 hat die gebürtige Dortmunderin auf das Podest des Mutterkonzerns der HELIOS-Kliniken gebracht.

Sehr gute Leistung und außergewöhnliches Engagement

Auch ihre außergewöhnliches Engagement kamen der Preisträgerin zugute: So hatte sie während der dreijährigen Ausbildung etwa federführend die Leitung der Projektgruppe „Schüler leiten eine Station“ sowie das Amt der Klassensprecherin übernommen. Außerdem engagiert sich die frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin ehrenamtlich im BRK-Rettungsdienst und der Flüchtlingshilfe. 

Dank auch an Klinik und Schulleitung

Mit der Preisverleihung würdigte der Fresenius-Vorstand nicht nur die außergewöhnlichen Leistungen der Azubis. Der Dank ging auch an die Kliniken und Ausbildungsleiter „für ihre hervorragende Betreuung“. Und so freuten sich auch Klinikgeschäftsführer Norbert Jäger, Schulleiter Thomas Dauber und Klassenlehrerin Andrea Schreck über den Erfolg ihres ehemaligen Schützlings. „Wir sind sehr stolz auf Laura und sicher, dass sie ihren Job wie schon die Ausbildung hervorragend machen wird.“

Der Fresenius Ausbildungspreis wurde auf Initiative von Aufsichtsrat und Vorstand von Fresenius anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Unternehmens ausgelobt und im Jahr 2013 erstmalig den vier Kategorien Gewerblich-technische und naturwissenschaftliche Ausbildungsberufe, Logistik-, IT- und kaufmännische Ausbildungsberufe, Pflegerische Ausbildungsberufe sowie Duale Studiengänge vergeben.