Unendlichkeit der Farben

Unendlichkeit der Farben

Erfurt

Neue Ausstellung bis Ende Dezember im Helios Klinikum Erfurt

Patienten und Besucher des Helios Klinikums Erfurt können ab sofort in die Unendlichkeit der Farben eintauchen und damit dem tristen Grau des Novembers entfliehen. Im Foyer des Hauptgebäudes stellt die Erfurter Künstlerin Renate Endert ihre neuesten Bilder aus und gibt einen Einblick in ihr selbst erlerntes Können. Endert zeigt neben der Unendlichkeit der Farben zugleich auch die unendlichen Möglichkeiten in der Malerei auf: Sie wendet verschiedenste Techniken an und nutzt dafür nicht nur Papier, sondern auch andere Materialien wie Holz und Metall.

Zitat

„Manchmal genügt ein Artikel in Zeitung oder Zeitschrift, um eine Malidee Realität werden zu lassen“

Renate Endert

„Ich male in verschiedenen Themenzyklen. Literatur und Musik, Ordnung und Chaos gehören dazu“, erklärt sie. Die Herausforderung dabei sei, die vermeintlichen Gegensätze auf einem Bild zu vereinen und gleichzeitig einen lebensbejahenden, optimistischen Eindruck zu vermitteln. Inspirieren lässt sich die Künstlerin dabei von nahezu allem: „Manchmal genügt ein Artikel in Zeitung oder Zeitschrift, um eine Malidee Realität werden zu lassen“, sagt sie. „Man muss also nur wachsam sein und die Augen offen halten.“

Die Ausstellung ist noch bis Ende 2017 im Foyer des Helios Klinikums Erfurt zu sehen. Und auch im kommenden Jahr nutzen wieder viele Künstler aus Erfurt und Umgebung die Ausstellungsflächen.

Die Ausstellung von Renate Endert ist noch bis Ende 2017 im Foyer des Helios Klinikums Erfurt zu sehen.

Mit 1.282 Betten ist das Helios Klinikum Erfurt das größte Krankenhaus der Region und für die medizinische Versorgung der Bürger der Thüringer Landeshauptstadt und weit darüber hinaus verantwortlich. Das Helios Klinikum Erfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Katrin Apitius
Marketingreferentin
Telefon: (0361) 781-1044
E-Mail: katrin.apitius@helios-gesundheit.de