Die „Teddyklinik“ öffnet ihre Pforten
Pressemitteilung

Die „Teddyklinik“ öffnet ihre Pforten

Erfurt

Spielerisch den Umgang mit Krankheit und Krankenhausaufenthalt erlernen

Erfurt. Die Wehwehchen der liebgewonnen Puppen und Kuscheltiere werden am Freitag, den 03. Juni 2016, wieder professionell in der „Teddyklinik“ verarztet. Dazu lädt auf Initiative von Prof. Dr. med. Axel Sauerbrey, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, das HELIOS Klinikum Erfurt Kinder im Vorschulalter zu sich ein. Die Veranstaltung findet im Zeitraum von 9.00 bis 14.00 Uhr in den Räumlichkeiten der Mensa statt.

 

Alle Erfurter Kindergärten wurden im Vorfeld der Veranstaltung dazu eingeladen, mit ihren 5- bis 6-jährigen Kindern zur Teddy-Untersuchung zu erscheinen. Bis jetzt sind 400 Puppenmuttis und -vatis aus 17 Kindergärten angemeldet. Als „Teddy-Ärzte“ werden etwa 30 Medizin- und Pharmaziestudierende der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig werden. Für "schwierige" Fragen steht auch ein Kinderarzt zur Verfügung.

 

Die Veranstaltung möchte Kinder spielerisch mit Krankheit und Arztbesuch vertraut machen und helfen, Ängste vor ärztlicher Behandlung abzubauen. Außerdem kann die „Teddyklinik“ dazu beitragen, bestehende Erfahrungen der Kinder mit Krankheit und Krankenhaus besser zu verarbeiten. Die „Teddyklinik“ findet seit 2004 im HELIOS Klinikum Erfurt im zweijährigen Rhythmus statt.

 

Mit 1.282 Betten ist das HELIOS Klinikum Erfurt das größte Krankenhaus der Region und für die medizinische Versorgung der Bürger der Thüringer Landeshauptstadt und weit darüber hinaus verantwortlich. Das HELIOS Klinikum Erfurt ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

 

Zur HELIOS Kliniken Gruppe gehören 112 eigene Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 72 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), fünf Rehazentren, 18 Präventionszentren und 14 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.


HELIOS versorgt jährlich mehr als 4,7 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über rund 35.000 Betten und beschäftigt rund 71.000 Mitarbeiter. Im Jahr 2015 erwirtschaftete HELIOS einen Umsatz von rund 5,6 Milliarden Euro. Die HELIOS Kliniken gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius und sind Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

 

Pressekontakt:

Anne Reinhardt
Praktikantin Unternehmenskommunikation
HELIOS Klinikum Erfurt
Telefon:         +49 (361) 781-10 07
E-Mail:           anne.reinhardt@helios-kliniken.de