Abstraktes und Exaktes

Abstraktes und Exaktes

Erfurt

Neue Ausstellung von Anfang November bis Ende Dezember

Gelb strahlende Gerbera aus Marmormehl oder blaue Pferde aus Acrylic-Pouring – die Besucher des Helios Klinikums Erfurt erwartet seit Anfang des Monats eine breites Spektrum von Bildern aus verschiedenen Kunstmaterialien. Unter dem Titel „Abstraktes und Exaktes“ stellt Karin Metze in den nächsten Monaten ihre Werke im Foyer des Hauptgebäudes aus.

Gelb strahlende Gerbera aus Marmormehl von Karin Metze.

Die Rastenbergerin widmet sich seit vier Jahren intensiv ihrem Hobby – der Malerei. Zu Hause kleiden die Werke die Wände vom Keller bis zum Dachboden. „Ich hänge an jedem einzelnen Werk. Jedes ist etwas Besonderes“, erklärt die 63-Jährige. Aktuell, verrät sie,  arbeite sie an Porträts ihrer vier Enkelkinder. „Das ist etwas Persönliches, das bleibt.“ Und fügt noch schmunzelnd hinzu: „Außerdem versorge ich meine Familie einfach gern mit Bildern.“

Blaue Pferde aus Acrylic-Pouring von Karin Metze.

Karin Metze begleitete bereits mehrere Ausstellungen, beispielsweise in Kölleda und auf Schloss Beichlingen. Die Schau im Helios Klinikum Erfurt ist gleichwohl etwas ganz Besonders für sie: Hierher kommt sie nämlich seit nunmehr 18 Jahren täglich zur Arbeit. Die wiederum ebenfalls geprägt ist von Bildern. Karin Metze arbeitet als Röntgenschwester in der Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie und Neuroradiologie.

 

Die Kunstwerke sind bis Anfang 2019 im Foyer des Klinikums zu sehen. Kaufinteressenten melden sich bitte bei Katrin Apitius, Telefon (0361) 781-10 44 oder katrin.apitius@helios-kliniken.de.