Weichteilbeschwerden

Weichteilbeschwerden umfassen die weichen, nicht knöchernen Strukturen des Körpers, wie zum Beispiel Muskeln, Sehnen, Bänder, Schleimbeutel und Binde- oder Fettgewebe.

Erkrankungen der Achillessehne

Die Achillessehne ist mit einer Länge von 20 bis 25 cm und einer Breite von etwa 5 cm die dickste und stärkste Sehne im menschlichen Körper. Sie stellt die Verbindung zwischen Wadenmuskel und Fersenbein dar. Da sie die Aufgabe zur Kraftübertragung vom Unterschenkel auf die Ferse übernimmt, können Verletzung eine starke Einschränkung beim Gehen darstellen. Ursachen gibt es dafür viele, wie zum Beispiel die Überlastung oder Überdehnung der Sehne.

Das können wir für Sie tun:

  • Achillessehnenrekonstruktion
  • Achillessehnenverlängerung bei Spitzfußstellung
  • Ersatzoperationen bei Verlust der Achillessehne
  • Behandlung akuter und chronischer Sehnenverletzungen
  • Behandlung Sehnenveränderungen wie zum Beispiel Achillessehnenverletzung (Achillodynie)
  • Behandlung von Formabweichungen des Fersenbeins (Haglund-Exostose)
    • Die Haglund-Exostose wird auch Haglund-Ferse genannt. Bei ihr ist der hintere obere Rand so stark ausgeprägt, dass es zu Schmerzen im Bereich der Achillessehne kommt.

Weitere Erkrankungen und Behandlungen:

Überbeinbehandlung (Ganglion)
Ein Überbein ist eine Verdickung des Knochens oder ein kleiner Auswuchs an der Seite des Knochens. Es entsteht durch kleinste Verletzungen an der Gelenkkapsel. Infolge dessen kann durch hohe Belastung Gelenkflüssigkeit austreten. Sie führt zu einer Schwellung außerhalb des Gelenks.


Behandlung von Engpasssyndromen der Nerven (Tarsaltunnelsyndrom)
Hierbei ist der Schienbeinnerv gereizt oder geschädigt. Die Folge sind Missempfindungen wie Kribbeln oder Schmerzen im Vorfuß.

Bandrekonstruktion bei Instabilität des Sprunggelenkes nach Umknickereignis
Patienten mit chronischer Instabilität des oberen Sprunggelenks, bei welchen eine konservative Therapie nicht erfolgreich war, bedürfen einer operativen Bandrekonstruktion.

Bandersetzende Operationen bei Fehlstellungen

Behandlung von Plantarfasziitis (Schmerzhafte Reizung der Faszienplatte an der Fußsohle)
Entzündungen der Plantarfaszie sind die häufigste Ursache von Fersenschmerzen. Sie äußert sich durch Fersenschmerzen, die bei Druck oder Belastung schlimmer werden. 

Behandlung von Fersenspornen
Der Fersensporn ist ein knöcherner Auswuchs des Fersenknochens. Er entsteht durch einseitige Überlastung, Übergewicht und Fehlstellungen.

Syndesmosenrekonstruktion (Bindegewebige Knochenverbindung)
Bei der Syndesmose handelt es sich um ein unechtes Gelenk, bei dem zwei Knochen durch straffe, kollagene oder elastische Bindegewebsfasern verbunden sind.

Behandlung von Gelenkinfektionen
Die Infektion eines Gelenkes entsteht meist durch Bakterien, die entweder durch offene Verletzungen in den Körper gelangen. In den Situationen, wo die körpereigene Abwehr die Keime, die sich normalerweise auf der Haut oder in ihrer Nähe befinden, nicht abtöten kann, kommt es zu einer Infektion.

Behandlung von Neubildungen oder Tumoren
Krebs der Weichteile betrifft verschiedene Gewebe wie Muskeln, Sehnen oder Fett-, Binde- und Nervengewebe.

Gelenkspiegelung des oberen oder unteren Sprunggelenks


arthroskopisch assistierte Bandplastiken am oberen Sprunggelenk

Sie haben noch Fragen?

Dann wenden Sie sich gern an:

Andreas Gräfenstein

Oberarzt

E-Mail

Telefon

(0361) 781-2361