Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Daher gilt bei uns derzeit ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung. Weiterführende Infos.

Im Klinikum gibt es KEINE öffentlich Abstrichstelle. Kreuzfahrt-Passagiere unserer Kooperationspartner TUI, AIDA und Hapag Lloyd finden alle nötigen Infos hier: Tests für Reisende

Wir sind mehr als Hemi links und Hemi rechts!

Wir sind mehr als Hemi links und Hemi rechts!

Erfahren Sie mehr über die Arbeit in der Neurologie des Helios Klinikums Erfurt.

Was bieten wir:

  • Das gesamte neurologische Spektrum eines Maximalversorgers
  • Überregional zertifizierte Stroke Unit
  • Exzellente interdisziplinär neurovaskuläre Patientenversorgung (> 200 Thrombektomien/ Jahr), Neuroonkologisches Zentrum
  • Multiple Sklerose Zentrum
  • Myasthenie-Zentrum
  • Teil des Thüringer Muskelzentrums
  • Neurointensivstation an der Klinik für Intensivmedizin mit interdisziplinären Visiten
  • Zugang zur elektronischen Zeitschriftenbibliothek, e-books, Fachportale (Amboss, UpToDate), Simulationszentrum etc.

    Für Medizinstudenten

    • Enge Betreuung durch Assistenz-/Oberärzte
    • Von Anfang an Möglichkeit der supervidierten Patientenbetreuung (Aufnahme bis Brief)
    • Erlernen und Praktizieren von Lumbalpunktion
    • Praktisches-Jahr-Rotation (Allgemeinstation, Stroke Unit, Funktionsdiagnostik, Notfallzentrale
    • Praktisches-Jahr-Fortbildung Neurologie mit dem Chefarzt
    • Fachübergreifendes Praktisches-Jahr-Fortbildungscurriculum
    • Teilnahme an allen Fortbildungsveranstaltungen und Konferenzen
    • Probeexamen (wenn gewünscht)
    • Abschlusszeugnis

    Für Assistenzärzte

    • Volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Neurologie und Neurologische Intensivmedizin
    • Tutor im ersten Jahr
    • Intensive Vorbereitung auf Bereitschaftsdienste
    • Rotationsplan (Elektrophysiologie, Ultraschall, fakultativ Intensivstation, Notfallzentrale)
    • Erlernen der Liquorzytologie
    • Rotation mit der Klinik für Psychiatrie
    • Ausbildungszertifikate der DGKN, DEGUM
    • Tägliche radiologisch/neuroradiologische Befundbesprechungen
    • Wöchentliche interne Fortbildung
    • Finanzierung von externer Fortbildung
    • Beteiligung an Studien/Forschung
    • Erstellung von Gutachten unter Supervision
    • Selbständige Dienstplanung durch Ärzte in Weiterbildung