Besucherinformation


Liebe Besucherinnen und Besucher,
unser Parkhaus muss bis auf Weiteres gesperrt bleiben. Bitte nutzen Sie das Umfeld zum Parken oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Für Patient:innen haben wir zusätzliche Kurzzeitparkplätze am Frau-Mutter-Kindzentrum (P1), an der Geriatrie (P3) sowie im Bereich der Mensa (P2) aus (siehe Lageplan).

Informationen zur aktuellen Besuchsregelung (Anzahl, Zugangsvoraussetzungen etc.) finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir sind mehr als Hemi links und Hemi rechts!

Wir sind mehr als Hemi links und Hemi rechts!

Erfahren Sie mehr über die Arbeit in der Neurologie des Helios Klinikums Erfurt.

Was bieten wir:

  • Das gesamte neurologische Spektrum eines Maximalversorgers
  • Überregional zertifizierte Stroke Unit
  • Exzellente interdisziplinär neurovaskuläre Patientenversorgung (> 200 Thrombektomien/ Jahr), Neuroonkologisches Zentrum
  • Multiple Sklerose Zentrum
  • Myasthenie-Zentrum
  • Teil des Thüringer Muskelzentrums
  • Neurointensivstation an der Klinik für Intensivmedizin mit interdisziplinären Visiten
  • Zugang zur elektronischen Zeitschriftenbibliothek, e-books, Fachportale (Amboss, UpToDate), Simulationszentrum etc.

    Für Medizinstudenten

    • Enge Betreuung durch Assistenz-/Oberärzte
    • Von Anfang an Möglichkeit der supervidierten Patientenbetreuung (Aufnahme bis Brief)
    • Erlernen und Praktizieren von Lumbalpunktion
    • Praktisches-Jahr-Rotation (Allgemeinstation, Stroke Unit, Funktionsdiagnostik, Notfallzentrale
    • Praktisches-Jahr-Fortbildung Neurologie mit dem Chefarzt
    • Fachübergreifendes Praktisches-Jahr-Fortbildungscurriculum
    • Teilnahme an allen Fortbildungsveranstaltungen und Konferenzen
    • Probeexamen (wenn gewünscht)
    • Abschlusszeugnis

    Für Assistenzärzte

    • Volle Weiterbildungsermächtigung für das Fach Neurologie und Neurologische Intensivmedizin
    • Tutor im ersten Jahr
    • Intensive Vorbereitung auf Bereitschaftsdienste
    • Rotationsplan (Elektrophysiologie, Ultraschall, fakultativ Intensivstation, Notfallzentrale)
    • Erlernen der Liquorzytologie
    • Rotation mit der Klinik für Psychiatrie
    • Ausbildungszertifikate der DGKN, DEGUM
    • Tägliche radiologisch/neuroradiologische Befundbesprechungen
    • Wöchentliche interne Fortbildung
    • Finanzierung von externer Fortbildung
    • Beteiligung an Studien/Forschung
    • Erstellung von Gutachten unter Supervision
    • Selbständige Dienstplanung durch Ärzte in Weiterbildung