Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Aufgrund unseres Hausrechts bleiben wir, abweichend von der neuen Thüringer Verordnung, bei unserer bestehenden Besucherregelung, die seit 25. Mai 2020 gilt. Zutritt nur mit Besucher-Dokument (auch vor Ort erhältlich) -  Weiterführende Infos.

Klinik für Anästhesie, Notfallmedizin und Schmerztherapie

SOP Perioperativer Umgang mit ICDs

ICDs (implantierbare Kardioverter/Defibrillatoren) müssen präoperativ inaktiviert werden. Postoperativ werden ICDs wieder reaktiviert. Das Vorgehen im Detail regelt diese SOP.

1 Ziel

ICDs müssen präoperativ inaktiviert werden. Postoperativ werden ICDs wieder reaktiviert. Theoretisch kann es in dieser Zeit zu einem Kammerflimmern kommen. Das Risiko hierfür wird aber von unseren Kardiologen als sehr gering eingeschätzt. Deshalb gilt folgendes Vorgehen:

Zum Inhaltsverzeichnis

2 Präoperativ

Bei Patienten, die von der Normalstation kommen, wird der ICD im Schrittmacherlabor durch einen Kardiologen deaktiviert. Vom Schrittmacherlabor kommen die Patienten nach der Inaktivierung ohne Begleitung des Anästhesisten in den OP (durch die Pflegekräfte der Station). Bei Intensivpatienten wird der ICD durch die Kardiologen auf der Intensivstation inaktiviert, danach kommt der Patient in den OP.

Zum Inhaltsverzeichnis

3 Postoperativ

Patienten für die Normalstation und die IMC werden aus dem Aufwachraum abgeholt und in das Schrittmacherlabor gebracht. Dort wird das ICD wieder aktiviert, danach kommen die Patienten in Begleitung der Pflegekräfte auf die Station. Bei Intensivpatienten (INT1 oder INT3) werden die ICDs auf den Intensivstationen durch die Kardiologen aktiviert.

Zum Inhaltsverzeichnis

4 Notfall

Bei Notoperationen sollte der diensthabende Kardiologe telefonisch um Deaktivierung gebeten werden. Operationen unterhalb des Bauchnabels und bipolarer Blutstillung sind in der Regel problemlos möglich, grundsätzlich sollte aber ein Magnet zur Deaktivierung bei inadäquater Schockabgabe bereitgelegt werden (befindet sich im Ausleitungsraum zwischen Saal 8 und 9 im Defiwagen).

Zum Inhaltsverzeichnis

Stand, Kontakt, Haftung

Stand: 08.10.2019

Kontakt

Oliver Maiwald

Arzt in Weiterbildung

E-Mail

Telefon

(0361) 781-6957