Aktuelle Besucherregelung

Wir möchten das Sicherheitslevel für Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher hoch halten. Daher gilt bei uns derzeit ein generelles Besuchsverbot. Ausnahmen bedürfen der ärztlichen Einzelfallentscheidung. Weiterführende Infos.

Im Klinikum gibt es KEINE öffentlich Abstrichstelle. Kreuzfahrt-Passagiere unserer Kooperationspartner TUI, AIDA und Hapag Lloyd finden alle nötigen Infos hier: Tests für Reisende

Klinik für Anästhesie, Notfallmedizin und Schmerztherapie

intravenöse Lidocaintherapie zur perioperativen Schmerztherapie

Die Verwendung von Lidocain intravenös zur Schmerztherapie ist eine Off-Label-Anwendung, welche einer expliziten Aufklärung des Patienten bedarf und nur in Rücksprache mit einem Fach- oder Oberarzt erfolgen darf.

1 Indikationen

  • wirbelsäulenchirurgische Eingriffe mit erwartbar starken Schmerzen
    • PLIF
    • dorsale/ventrale Stabilisierung der BWS/LWS
  • bei nicht möglicher PDK-Anlage im Rahmen einer Laparotomie/Thorakotomie

Zum Inhaltsverzeichnis

2 Dosierung und Dauer

  • 1,5 mg/kg Lidocain als Bolus vor Schnitt über 2 min, anschließend
  • 2 mg/kg/h via Perfusor kontinuierlich basierend auf dem Idealgewicht (Körpergröße [cm] - 100)
  • Verabreichung bis 3 h postoperativ bzw. max. 30 min vor Entlassung aus dem AWR auf Normalstation
  • verlängerte Gabe bis 24 h scheint in der Regel keine Vorteile zu bringen, ist in Ausnahmefällen aber unter kontinuierlicher Herzkreislaufüberwachung (IMC) möglich
  • Es wird Lidoacin 1% unverdünnt in eine 50 ml-Perfusorspritze aufgezogen.

Zum Inhaltsverzeichnis

3 Kontraindikationen

  • schwere Störung der Erregungsleitung (höhergradige AV-Blockierungen, sick-sinus-Syndrom)
  • Allergien gegen Amid-Lokalanästhetika
  • Kreislaufschock, dekompensierte Herzinsuffizienz
  • Bei Niereninsuffizienz (GFR < 30 ml/min) oder Leberinsuffizienz (ab Child A) individuelle Nutzen-Risiko-Abwägung mit reduzierter Dosierung (Datenlage unklar)
  • Medikation mit Propranolol, Diltiazem und Verapamil

Zum Inhaltsverzeichnis

4 Literatur

  • Picardi S et al.: „Adjuvanzien in der modernen Anästhesie – Lidocain“. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 2015; 50: 322–327 https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/s-0041-102213
  • S3-Leitlinie „Behandlung akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerzen“ (AWMF-Register Nr. 041/001) Stand: 21.05.2007, inkl. Änderungen vom 20.04.2009 - 01.04.2014 abgelaufen, in Überarbeitung (Stand 08.08.2018)
  • Fachinformation Lidocain
  • Farag E et al: „Effect of perioperative intravenous lidocaine“ Anesthesiology 2013, 119: 932-40

Zum Inhaltsverzeichnis

Stand, Kontakt, Haftung

Stand: 08.01.2019

Kontakt

Dr. med. Achim Spenner

Oberarzt
Dr. med. Achim Spenner

E-Mail

Telefon

(0361) 781-2051