Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

SOP Umgang mit Ultraschallgeräten

Das Anwenden des Ultraschalls ist aus der modernen Anästhesie nicht mehr wegzudenken. Empfindliche Technik ermöglicht hochauflösende Bilder, und in der Hand des Geübten erhöht sich die Sicherheit der Patienten. Nur der pflegliche Umgang mit diesen hochsensiblen Gerätschaften garantiert eine lange Lebensdauer zum Wohle unserer Patienten.

1 Grundlagen

  • Bei einer Ultraschalluntersuchung ohne Punktion wird als Kontaktmedium Ultraschallgel verwendet.
  • Bei einer reinen Untersuchung ohne Gefahr der Kontamination durch Blut oder andere Körperflüssigkeiten muss kein Schallkopfschutz (wie z.B. Tegadermpflaster) verwendet werden.
  • Jede Punktion - egal ob Single shot oder Katheteranlage - erfolgt mit sterilen Handschuhen. Dabei ist darauf zu achten, das die ultraschallführende Hand keinen Kontakt mit der Punktionsnadel hat.
  • Die Punktionsnadel darf keinen Kontakt mit dem Schallkopf haben.
  • Wenn das Gerät angeschaltet ist und keine Untersuchung stattfindet, muss der "Freeze-Knopf" gedrückt werden.
  • Nur punktieren und injizieren, wenn die Nadel geortet werden kann (Nadelspitze oder Verlauf).
  • Reinigung  des Gerätes und der Ultraschallsonde ausschließlich mit Ammoniumchloridlösung (derzeit "Microbac forte" = Einmalwischtücher).
  • Kein Kontakt des Schallkopfes mit "Cutasept" (wegen Alkoholgehalt ⇒ schädigt den Schallkopf).
  • Die Desinfektion des Schallkopfes erfolgt nach jedem Patientenkontakt. 

Zum Inhaltsverzeichnis

2 Single shot-Punktionen

  • Die Hautdesinfektion erfolgt nach Standard mit klarer Desinfektionslösung ("Cutasept F").
  • Zum Schutz des Schallkopfes kleben wir ein steriles Tegadermpflaster auf den Schallkopf.
  • Die Punktion wird mit sterilen Handschuhen durchgeführt.
  • Eine Hand führt den Schallkopf, die andere Hand punktiert. Dabei ist darauf zu achten, das die Nadel mit dem Schallkopf nicht in Berührung kommt. Beide Hände sollten auf dem Patienten ruhen, damit die Punktion gleich gelingt. Bei wachen Patienten ist dafür ein Einverständnis einzuholen.
  • Während der Punktion wird als Kontaktmedium entweder NaCl 0,9 %-Lösung oder LA-Lösung verwendet. Verbliebenes Ultraschallgel wird vor der Punktion entfernt.
  • Cutasept® wird während der Punktion wegen Alkoholgehalt und Gefahr von Nervenschädigungen nicht als Kontaktmedium verwendet .
  • Ultraschallgel jeglicher Art wird während der Punktion nicht verwendet. Es könnte durch die Punktion zu Nerven transportiert werden ⇒ Gefahr von Nervenschäden.

Zum Inhaltsverzeichnis

3 Katheteranlagen

  • Hautdesinfektion und Vorbereitung der Punktionsstelle nach Standard  mit farbloser Cutasept F-Lösung. Einwirkzeit beachten.
  • Katheteranlage erfolgt mit sterilen Handschuhen und Mundschutz. Ein Kittel ist ebenfalls erforderlich.
  • Schallkopf mit sterilem Überzug, derzeit "Ultracover" (300 mm) von Microtek®.
  • Als Kontaktmedium wird während der Punktion NaCl-Lösung oder LA-Lösung verwendet.
  • Nicht als Kontaktmedium wird Cutasept (wegen Alkoholgehalt) oder Gel jeglicher Art verwendet (könnte durch Punktion zu nervalen Strukturen transportiert werden ⇒ Gefahr von Nervenschäden).

Zum Inhaltsverzeichnis

4 Kleiner Rettungsanker...

... zur Bildoptimierung

  • bewusstes Einstellen folgender Parameter: Eindringtiefe (2-6 cm), MHz-Zahl (8-12 MHz), Fokus und Helligkeit (gain) (kurz: TFG = Tiefe, Fokus, gain)

... Nadelführung

  • "A fool with a tool is still a fool, but a more dangerous one."
  • Nur punktieren und injizieren, wenn man die Nadel orten kann.
  • Bei out of plane-Technik die Nadel nicht über die Ultrachallebene hinausschieben.
  • Bei der in plane-Technik nur vorschieben, wenn die Nadelspitze dargestellt werden kann.

Zum Inhaltsverzeichnis

Stand, Kontakt, Haftung

Stand: 01.07.2015

Kontakt

Dr. med. Achim Spenner

Oberarzt
Dr. med. Achim Spenner

E-Mail

Telefon

(0361) 781-2051