Besucherinformation


Liebe Besucherinnen und Besucher,
unser Parkhaus muss bis auf Weiteres gesperrt bleiben. Bitte nutzen Sie das Umfeld zum Parken oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Für Patient:innen haben wir zusätzliche Kurzzeitparkplätze am Frau-Mutter-Kindzentrum (P1), an der Geriatrie (P3) sowie im Bereich der Mensa (P2) aus (siehe Lageplan).

Informationen zur aktuellen Besuchsregelung (Anzahl, Zugangsvoraussetzungen etc.) finden Sie hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Darmkrebszentrum

Künstlicher Darmausgang (Stoma)

Bei manchen Darmoperationen ist die Anlage eines künstlichen Darmausganges (Anus präter) erforderlich. Aber nicht jeder Darmausgang ist von Dauer. Die meisten können wieder zurückverlegt werden.

Bei der Versorgung mit einem Stoma können grundsätzlich Dünndarmausgang und Dickdarmausgang unterschieden werden. Ein weiterer Unterschied ist, ob es sich um einen endständigen Ausgang handelt mit nur einer Darmöffnung oder um ein doppelläufiges Stoma mit zwei Darmöffnungen. Steht bereits vor der Operation fest, dass ein Stoma notwendig ist, wird die Position vorher markiert. Das soll einen möglichst hohen Tragekomfort gewähren.

Nach der Operation sind Sie nicht alleine. Wir stellen Ihnen Stomatherapeut:innen zur Seite. Sofern Bedarf besteht wird sich unser Entlassmanagement darum kümmern, dass für Sie ein Pflegedienst für eine häusliche Versorgung organisiert wird.