ACHTUNG! Geänderte Besucherregelung

Informationen zum generellen Besuchsverbot aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie unter nachfolgendem Link: 

Alle Infos

(0203) 546-0

Die Bilder im Blick

Die Bilder im Blick

Unsere Medizinisch-technischen Radiologieassistenten (MTRAs) arbeiten selbständig und eigenverantwortlich an den medizinischen Großgeräten und stehen in engem Kontakt mit unseren Patienten.

Fast jeder Patient kennt sie und doch die wenigsten ihren Beruf: Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTRA). Dabei sind sie im Wesentlichen dafür verantwortlich, dass die Ergebnisse der bildgebenden Verfahren in unserer Klinik auch brauchbar sind. Ein prüfender Blick, ob der Fuß in der richtigen Position steht, dann wird geröntgt.

Wer als MTRA arbeiten will, muss sich in diagnostischer Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin auskennen. Es braucht eine Menge Fachwissen, um eine Röntgenaufnahme oder ein CT richtig aufzunehmen und dann zu analysieren. Die genaue Interpretation der Aufnahme ist zwar Aufgabe des Arztes, dennoch müssen die MTRAs jederzeit in der Lage sein, einen Notfallbefund zu erkennen. Selbstständigkeit ist also gefragt. Ebenso ein Verständnis für technische Prozesse und für den Bau des menschlichen Körpers. Ebenso wichtig: eine hohe Sozialkompetenz. Man darf keine Scheu vor dem Umgang mit kranken Menschen haben und muss auch bei Platzangst beruhigen können.

Die Ausbildung zur MTRA dauert rund drei Jahre und ist unter anderem am Helios Bildungszentrum in Krefeld oder Wuppertal möglich.

Ihr Ansprechpartner

Hülya Engels

Leitende MTRA
Hülya Engels

E-Mail

Telefon

0203 546 2972