ACHTUNG! Geänderte Besucherregelung

Informationen zum generellen Besuchsverbot aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie unter nachfolgendem Link: 

Alle Infos

(0203) 546-0

Gerontopsychiatrische Tagesklinik

Die Tagesklinik stellt als Teil der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Gerontopsychiatrie mit ihren 14 Behandlungsplätzen ein Bindeglied zwischen ambulanter und stationärer Behandlung für ältere Menschen mit psychischen Beschwerden dar.

Behandlungzeiten

In der Tagesklinik werden Sie ärztlich, psychologisch und pflegerisch
montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr behandelt.

So kann ein vollstationärer Aufenthalt in der Regel vermieden bzw. verkürzt werden.

Es erwartet Sie ein umfassendes Therapieangebot unter Berücksichtigung und Einbeziehung von Angehörigen, häuslichem Umfeld und Lebensgeschichte. Gerne beraten wir Sie und finden mit Ihnen heraus, ob unsere Tagesklinik das richtige Angebot für Sie ist.

Die Tagesklinik in der Helios Marien Klinik bietet für Menschen im Alter über 50 mit psychischen Erkrankungen eine sinnvolle Alternative zu einer vollstationären Klinikbehandlung. Bei uns werden Menschen mit verschiedenen psychiatrischen Krankheitsbildern behandelt. Darüber hinaus sind wir für ältere Menschen in Lebenskrisen oder mit Anpassungs- und Umstellungsschwierigkeiten da, die Hilfe und Begleitung benötigen.

Sie werden von einem multiprofessionellen Team, bestehend aus Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologen, Gesundheits- und Krankenpflegern, Sozialarbeitern, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten sowie Tanz- und Bewegungstherapeuten betreut.

Einweisung

Die Einweisung zur teilstationären Behandlung kann über den niedergelassenen Psychiater oder den Hausarzt erfolgen.
Kostenträger ist in der Regel die Krankenkasse bzw. die private Krankenversicherung.

Unsere zusätzlichen Angebote:

  • Gruppen-, Familien- und Einzelgespräche
  • Psychotherapie, überwiegend kognitivverhaltenstherapeutisch orientiert
  • Biografiearbeit
  • Psychopharmakotherapie
  • Sozio- und Milieutherapie
  • Ergotherapie
  • Beschäftigungstherapie
  • Entspannungsverfahren (PMR)
  • Hirnleistungstraining
  • Sozialtraining
  • Haushaltstraining
  • Hilfestellung bei der Freizeitgestaltung und bei Kontaktschwierigkeiten
  • Beratung in Rentenfragen und bei der Schwerbehinderung
  • Hausbesuche
  • Hilfe bei der Vermittlung von weiterführenden, ambulant unterstützenden Angeboten