Schwerpunkt

Behandlung von chronischen Lungenerkrankungen

Behandlung von chronischen Lungenerkrankungen

Wir sind spezialisiert auf die umfassende Betreuung von Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen wie COPD, Lungenemphysem und Asthma

Hauptziel ist es, den Patienten die größtmögliche Lebensqualität zu ermöglichen. Dies ist je nach Schwere der Erkrankung häufig durch die  Kombination  aus einer Sauerstofflangzeittherapie bzw. Heimbeatmung, einer speziellen Physiotherapie und dem Erlernen gezielter Inhalationstechniken möglich.

Emphysemzentrum

Bei schweren Formen des Lungenemphysems führen wir in unserem spezsilisierten Emphysemzentrum die endoskopische Lungenvolumenreduktion durch. Bei diesem Verfahren setzen wir verschiedene Hilfsmittel in die Atemwege der überblähten Bereiche der Lunge ein. Sie verschließen sich beim Einatmen und öffnen sich beim Ausatmen wieder. So kann keine neue Luft einströmen, und die alte Luft entweicht langsam. Dieses nicht-operative Verfahren bewirkt, dass die überblähten Lungenabschnitte schrumpfen und die gesunden Lungenteile wieder ungestört arbeiten können.

COPD-Therapie

Husten, Bronchitis und Atembeschwerden – das sind die typischen Anzeichen einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung, kurt COPD. Exakte Zahlen gibt es nicht, aber Schätzungen gehen davon aus, dass in Deutschland zehn bis zwölf Prozent der Erwachsenen über 40 Jahren darunter leiden, mit stark steigender Tendenz. Das größte Risiko stellt das neben erblichen Faktoren das Rauchen dar. Über 80 Prozent der COPD-Patienten sind Raucher oder haben früher geraucht. Auch Menschen, die beruflich viele Gase, Staub oder Schmutz einatmen, entwickeln sehr viel häufiger eine chronische Schädigung.

Leider ist es bis heute nicht möglich, die Erkrankung zu heilen, daher ist unser Therapieziel die Steigerung der Lebensqualität und das Fortschreiten der COPD zu verlangsamen. Dafür stehen u.a. diese Methoden zur Verfügung:

  • Nikotinentwöhnung und Änderung des Lebenswandels (gesunde Ernährung, mehr Bewegung)
  • Medikamentöse Therapie, etwa mit bronchienerweiternden Wirkstoffen
  • Sauerstofflangzeittherapie
  • Pneumologische Reha u.a. mit Atemtherapie und -Training
  • Lungenvolumenreduktion (Ventile und Coils)
Ventile und Coils: Wenn die Lunge wieder aufatmet

Ventile und Coils: Wenn die Lunge wieder aufatmet

Patienten mit chronischen Lungenerkrankungen können vom Einsatz schonender Verfahren wie Ventile und Coils profitieren. Erfahren Sie mehr.

Asthma

Asthmatische Beschwerden gelten als Volkskrankheit, ebenfalls mit steigender Tendenz. Weltweit leiden rund 300 Millionen Menschen daran. Kurzfristige Atemnot und langfristige Einbußen den Lungenqualität sind die typischen Symptome, heilbar ist auch diese Erkrankung nicht, mit Hilfe medikamentöser Therapien lassen sich die Symptome aber gut in Griff kriegen.

Weitere Informationen

Wenn Sie Fragen zu bestimmten Abläufen in unserer Abteilung oder zu unserem Leistungsangebot haben, sprechen Sie uns jederzeit gerne an.

Kontakt

Daniela Löchter

Chefarztsekretärin
Daniela Löchter

E-Mail

Telefon

0203 546 2091