ACHTUNG! Geänderte Besucherregelung

Informationen zum generellen Besuchsverbot aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie unter nachfolgendem Link: 

Alle Infos

(0203) 546-0
Schwerpunkt

Physikalische Therapie: Physik gegen Schmerz

Physikalische Therapie: Physik gegen Schmerz

In der Physikalischen Therapie machen wir uns – wie der Name vermuten lässt - physikalische Kräfte wie Kälte, Wärme, Licht, Strom und Mechanik zu Nutze.

Das oberste Ziel der verschiedenen physikalischen Behandlungsformen ist es, Schmerzen zu lindern und die Mobilität zu steigern. Mithilfe von Massagen, dem Einsatz von Wärme oder mit Reizstrom kann es gelingen, Verspannungen in den Muskeln zu lösen. Physikalische Therapien kommen aber auch bei Gelenkbeschwerden, wie bei Rheumatologischen Erkrankungen zum Einsatz. So steht in der HELIOS St. Johannes Klinik eine Kältekammer zur Verfügung, in der Temperaturen in einem Bereich von etwa -80 Grad Celsius herrschen.

Unsere Leistungen in der physikalischen Therapie im Überblick:

  • Klassische Massagetherapie
  • Thermotherapie (Fango, Rotlicht)
  • Ultraschallbehandlung
  • Manuelle Lymphdrainage und Kompressionswickelungen
  • Elektrotherapie mit Reiz- und Gleichstrom
  • Zellbäder
  • Therapeutische Kältekammer

Kontakt

Physiotherapie am HKD, Abteilungsleiter Florian Männel

0203 546 2351
Physiotherapie am HKD, Abteilungsleiter Florian Männel