ACHTUNG! Geänderte Besucherregelung

Informationen zum generellen Besuchsverbot aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie unter nachfolgendem Link: 

Alle Infos

(0203) 546-0
Beruf

Hebammen am HKD

Hebammen am HKD

Wir begleiten Schwangere, Neugeborene, Mütter und Familien in einer äußerst sensiblen Lebensphase und darüber hinaus. Deshalb bilden wir uns regelmäßig weiter und arbeiten eng mit Ärzten und Pflegern zusammen.

Kind auf Waage

Der Beruf der Hebamme in der Geburtshilfe gehört wohl zu den interessantesten, schönsten und wichtigsten Aufgaben in einer Klinik. Denn wir sind hautnah dabei, wenn ein neues Leben beginnt und können werdenden Eltern in dieser Phase und darüber hinaus zur Seite stehen.

Eine familienorientierte und vor allem entspannte Atmosphäre im Kreißsaal und auf der Station ist wichtig für eine reibungslose Geburt. Das fängt bei der Gestaltung der Zimmer an, geht über die Erfahrung und Stimmung im Team bis zur Nachsorge durch die Kinderklinik. Um für Sie immer auf dem neuesten Stand zu sein, bilden wir uns regelmäßig fort. So bleiben wir auch in hektischen Situationen ruhig und konzentriert.

Sie wollen sich direkt bewerben?

Dann werfen Sie einen Blick auf unsere aktuellen Stellenanzeigen für Hebammen.

Unser Team

Was wir bieten:
  • Tätigkeit im Perinatalzentrum Level 1 (höchste Versorgungsstufe im Norden Duisburgs und darüber hinaus)
  • Hebammengeführter Kreißsaal (erst 2010 renoviert)
  • Durchführung von Wassergeburten
  • Anwendung alternativer Methoden wie Akkupunktur oder Homöopathie
  • 24-Stunden-Anwesenheit von Arzt und Oberarzt
  • modern gestalteter Arbeitsplatz, Teamgeist und Wohlfühlatmosphäre
  • Einfluss und aktive Mitarbeit bei Optimierungsprozessen
  • attraktive Vergütung
  • Förderung durch Fort- und Weiterbildung
  • Gestaltung der Elternschule und Hebammensprechstunde
  • Berufseinsteiger willkommen

Der Beruf im Detail

Die Ausbildung zur Hebamme oder zum sogenannten Entbindungspfleger dauert drei Jahre und kann an spezialisierten Hebammenschulen, etwa am Helios Klinikum Wuppertal, absolviert werden. Diese Schulen sind meist Teil einer Klinik, damit neben der Theorie auch direkt die Praxis geübt werden kann. Unter Anleitung begleiten die Schüler gesunde aber eben auch problematische Schwangerschaften und Geburten.

Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Schulabschluss der mittleren Reife. Alternativ kann auch ein sehr guter Hauptschulabschluss plus Erfahrung im pflegerischen Bereich ausreichen. Am Ende stehen ein Staatsexamen und die Erlaubnis, die Berufsbezeichnung Hebamme bzw. Entbindungspfleger zu führen.

Darüber hinaus entwickelt sich auch der Beruf der Hebamme stetig weiter und wird zunehmend komplexer. Daher besteht seit einiger Zeit die Möglichkeit, den Beruf auch akademisch zu erlernen. Dazu bieten einige Universitäten Bachelor- und Masterstudiengänge an.

Mehr zur Hebammenausbildung bei Helios finden Sie hier.

Wir sind ein Netzwerk aus 112 Kliniken. Darin stehen Ihnen alle Türen offen, sich zu entwickeln. Als Mitarbeiter am Helios Klinikum Duisburg bedeutet das u.a.:

  • Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten: konzernweites Wissensnetzwerk
  • Zugriff auf eine Vielzahl medizinischer Werke und Zeitschriften in der digitalen Bibliothek
  • Management für mittlere Führungsebene („Stationsleiterlehrgang“)
  • Praxisanleiter-Lehrgänge
  • Teamarbeit mit motivierten Kolleginnen und Kollegen
  • Entlastung auf Station, z.B. durch Versorgungsassistenten

Darüber hinaus bieten wir Ihnen:

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • die Helios Plus Card: Chefarztbehandlung in allen Helios Kliniken deutschlandweit und Wahlleistungsstandard
  • Helios Vorteilswelt (vergünstigte Angebote bei Fitness oder Shopping)
  • Altersvorsorge/Zusatzversorgung
  • Modernes Ambiente in den erst vor kurzem renovierten Kreißsälen

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Vandenbussche

Leiter Geburtshilfe
Prof. Dr. Vandenbussche

Telefon

0203 546 2102