ACHTUNG! Geänderte Besucherregelung

Informationen zu aktuellen Besuchsregelungen aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie unter nachfolgendem Link: 

Alle Infos

(0203) 546-0

Welche Arten von Harninkontinenz und welche Ursachen dafür gibt es?

Unter Harninkontinenz versteht man unwillkürlichen Urinverlust.

Die Ursachen können vielfältig sein.

Eine Ursache kann ein geschwächter Beckenboden sein. Denn der Beckenboden ist der bindegewebig-muskulöse Boden der Beckenhöhle und kann durch z.B. Geburten, Übergewicht, Hormonmangel oder zunehmendes Alter geschwächt werden. Dann sind die Harnblase und die Harnröhre nicht mehr optimal gestützt und es kann zu unwillkürlichem Urinverlust im Sinne einer Belastungsinkontinenz kommen.

Eine Dranginkontinenz wiederum entsteht durch Überdehnen der Harnblase.

Es werden u. a. folgende Arten unterschieden:

Es kommt zu unwillkürlichem Urinverlust beim Husten, Lachen, Niesen, Gehen, Laufen, Hüpfen, Joggen oder Stehen. Das ist bei Frauen die häufigste Form der Harninkontinenz.

Darunter versteht man starken, überfallartigen Harndrang mit unwillkürlichem Urinverlust, obwohl die Harnblase nur wenig gefüllt ist.

Hier treten die Belastungsinkontinenz als auch die Dranginkontinenz zeitgleich auf.