ACHTUNG! Geänderte Besucherregelung

Informationen zu aktuellen Besuchsregelungen aufgrund der Corona-Pandemie finden Sie unter nachfolgendem Link: 

Alle Infos

(0203) 546-0

Wenn sich der Darm entzündet

Gutartige, entzündliche Veränderungen des Dickdarms gehören zu den häufigsten Volkskrankheiten und nehmen im höheren Lebensalter zu. Die moderne Medizin bietet mittlerweile aber zahlreiche Möglichkeiten, die Krankheiten zu behandeln.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) entstehen meist durch eine fehlgesteuerte Aktivierung des Immunsystems mit funktioneller und struktureller Schädigung des Magen-Darm-Trakts. Dazu zählen unter anderem Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Sie unterscheiden sich von den anderen Darmerkrankungen durch wiederkehrende und kontinuierliche Krankheitsschübe, die auch ohne einen äußeren Anlass beginnen können.

Wir bieten unter anderem an:

  • Ausführliche Anamnese und Laboruntersuchung
  • Ultraschalluntersuchung
  • Endoskopie
  • Röntgenuntersuchung (im Notfall)
  • Kernspintomographie
  • medikamentöse Verfahren wie Immunsuppression und Antikörpertherapie
  • endoskopische Aufdehnung von Engstellen etc.

Auch in Zukunft wird die Zahl der Erkrankungen voraussichtlich weiter zunehmen, vor allem in Nordeuropa sind immer mehr Menschen betroffen. Allein in Deutschland leider momentan rund 400.000 Menschen unter den Symptomen – Männer und Frauen sind dabei gleichermaßen betroffen, erste Anzeichen treten dabei meist schon in jungen Jahren zwischen 15 bis 35 auf.

Heilbar sind die chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen bislang nicht, die Schübe lassen sich jedoch mit medikamentöser Behandlung und einer Anpassung der Lebensgewohnheiten reduzieren und die Lebensqualität so massiv steigern.

Weitere Informationen

Wenn Sie Fragen zu bestimmten Abläufen in unserer Abteilung oder zu speziellen Themen haben, sprechen Sie uns jederzeit an.

Ambulanz

Claudia Mücke

0203 546 2060
Claudia Mücke

Das könnte Sie auch interessieren