Coronavirus: Wichtige Hinweise
0211 8554774 Ihre Ansprechpartner NRW-Gesundheitsministerium

Informationen zum Coronavirus

Auf dieser Seite informieren wir Sie über unsere aktuellen Maßnahmen und Hinweise in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Das Helios Klinikum Duisburg reagiert weiter auf die steigende Zahl bestätigter SARS-CoV-2-Infektionen in der Region und spricht ein grundsätzliches Besuchsverbot aus. Diese Maßnahme wird präventiv ergriffen, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu reduzieren und Patienten und Mitarbeiter aktiv vor einer Infektion zu schützen.

Ausnahmen sind nur in dringenden Einzelfällen und in Absprache mit dem medizinischen Personal möglich. Im Bereich der Kinderklinik werden durch die Mitarbeiter und Eltern eingeschränkte Sonderregelungen abgesprochen.

Wir bitten alle Patienten und Angehörige um Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen.

Wenn Sie etwas für einen unserer Patienten abgeben möchten (Kleidung, Geschenke, etc.) können Sie das sehr gerne tun. Wir kümmern uns dann intern um die Weiterleitung.

Bei einem Verdacht auf COVID-19 wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt oder die Info-Hotline des Landes NRW, Telefon 0211 855-4774 (montags bis freitags 8.00 - 18.00 Uhr). Darüber hinaus steht Ihnen rund um die Uhr der Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117 zur Verfügung.

In akuten Notfällen, die einen Besuch der Zentralen Notaufnahme erforderlich machen, bitten wir Sie uns vorab telefonisch zu kontaktieren.

    Notaufnahme Helios St. Johannes Klinik > 0203 546 2171
    Notaufnahme Helios Marien Klinik > 0203 546 36501

Weitere Informationen rund um das Thema Corona-Virus finden Sie auch unter
www.helios-gesundheit.de/corona

Um zusätzliche Kapazitäten für die Behandlung von schwer verlaufenden COVID-Erkrankungen zu schaffen und unsere intensivmedizinischen und Beatmungskapazitäten zu erweitern, folgen wir dem Maßnahmenpaket der Bundesregierung.

Alle nicht dringlichen Operationen und Eingriffe werden entsprechend verschoben. Betroffene Patienten werden wir aktiv informieren. Sie selbst müssen nicht tätig werden.

Liebe werdende Mütter,


aus gegebenem Anlass sind wir gezwungen die Anzahl ambulanter Patienten in unserem Hause gering zu halten. Sollte bei Ihnen eine unkomplizierte Schwangerschaft vorliegen und eine normale Geburt angestrebt werden, können wir momentan keine Geburtsplanung im Sinne eines ärztlichen Gespräches und einer Untersuchung anbieten. Bei möglichem Geburtsbeginn können Sie gerne weiterhin, wie gewohnt, die Räumlichkeiten des Kreißsaals in der dritten Etage aufsuchen.
 
Sollte nach Einschätzung Ihres niedergelassenen Frauenarztes/Ihrer niedergelassenen Frauenärztin eine Risikoschwangerschaft vorliegen oder aus verschiedenen Gründen, wie z.B. Mehrlingsschwangerschaft, persistierende Beckenendlage oder evtl. notwendiger Kaiserschnitt, eine Geburtsplanung erforderlich sein, bitten wir Sie nach Überweisung durch den behandelnden Arzt/die behandelnde Ärztin, einen Termin zu vereinbaren.
 
Wir möchten Sie im Zuge dessen darauf hinweisen, dass aktuell ein Besuchsverbot in den Krankenhäusern herrscht. Daher ist es momentan nicht möglich, sich bei dieser Vorstellung durch den werdenden Vater oder eine andere Person begleiten zu lassen.
 
Bei einer Aufnahme in den Kreißsaal zur Geburt kann ihr Partner Sie gerne weiterhin begleiten.

Auf der Website unserer Geburtshilfe finden Sie weitere Informationen. Hier ist ein PDF mit Fragen und Antworten zu den Risiken des Coronavirus für Schwangere verlinkt.
 
Vielen Dank!
 
Ihr Geburtshilfeteam

Wir haben vorsorglich alle Veranstaltungen in unserem Haus abgesagt. Dazu gehören unser Vortragsprogramm für Patienten, sämtliche Kurse der Elternschule, unsere Pflegekurse sowie alle Fachveranstaltungen.

Aufgrund der aktuellen Situation bieten unsere Cafeterien vorerst nur einen eingeschränkten Betrieb an:

- Helios Marien Klinik:

Hier haben nur Mitarbeiter und Patienten der Tagesklinik Zutritt zur Cafeteria.
Patienten der Tagesklinik können in der Zeit von 11-13 Uhr die Cafeteria nutzen.
Besucher und andere Patienten haben keinen Zutritt mehr.

 

- Helios Rhein Klinik:

Auch hier haben nur noch Mitarbeiter und Patienten Zutritt zur Cafeteria.
Patienten können diese in der Zeit von 07:15 - 09:30 Uhr, 11:00 - 13:00 Uhr und 16:00 - 18:00 Uhr nutzen.



In einigen öffentlichen Bereichen unserer Klinik finden Sie derzeit keine Desinfektionsmittel. Leider müssen wir diese Maßnahme ergreifen, um uns vor weiteren Diebstählen zu schützen, die die Versorgung unserer Patienten und auch die Sicherheit unseres Personals gefährden.

Grundsätzlich gilt: Immer gründlich die Hände waschen – mit Seife und für die Dauer von 30 Sekunden!

Sollten Sie Fragen zu einer geplanten Behandlung haben oder weitere Informationen benötigen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Wenn Sie etwas für einen unserer Patienten abgeben möchten (Kleidung, Geschenke, etc.) können Sie das sehr gerne tun. Wir kümmern uns dann intern um die Weiterleitung.
Bitte informieren Sie sich vorab unter der 0203 546 34411 (Patientenservicecenter) über den Ablauf.


Die Kontaktdaten der einzelnen Fachbereiche finden Sie hier Fachbereiche von A bis Z


Darüber hinaus bietet Helios eine 24-Stunden Hotline rund um das SARS-CoV-2-Virus an:
Rufnummer 0800 8 123 456

Bitte machen auch Sie konsequent mit!

Diese Maßnahmen und Hinweise haben zum Ziel, eine weitere Verbreitung des Coronavirus bestmöglich einzudämmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Unterstützung.