Rund um die Uhr für Sie da

Notfall-Informationen

Notrufnummer 112

In einem akuten, lebensbedrohlichen Notfall wählen Sie bitte umgehend die Notrufnummer des Feuerwehr- und Rettungsdienstes: 112.

:::::::::::::::::::::

Notrufnummern unserer Kliniken

Helios St. Johannes Klinik
  • 24-Stunden-Hotline: 0203 546 2171
  • Kindernotfallambulanz: 0203 546 2175
  • Kreißsaal: 0203 546 2618
Helios Marien Klinik
  • 24-Stunden-Hotline: 0203 546 36507

:::::::::::::::::::::

So finden Sie unsere Notaufnahmen

Helios St. Johannes Klinik

Die Notaufnahme in Duisburg Alt-Hamborn ist erste Anlaufstelle für alle akut erkrankten und verunfallten Patienten.

Helios St. Johannes Klinik
An der Abtei 7-11
47166 Duisburg

Sie befindet sich im Erdgeschoss, direkt neben dem Haupteingang. Parkplätze finden Sie direkt vor der Tür.

Helios Marien Klinik

Die Notaufnahme in Duisburg-Hochfeld ist erste Anlaufstelle für alle akut erkrankten Patienten, vor allem im Bereich der inneren Medizin und Psychiatrie.

Helios Marien Klinik
Grunewaldstraße 96
47053 Duisburg

Sie befindet sich im Erdgeschoss, rechts neben dem Haupteingang. Parkplätze finden Sie direkt neben dem Gebäude.

Erfahren Sie hier mehr über Teams und Ausstattung unserer Duisburger Notaufnahmen.

So verhalten Sie sich im Notfall

Erste Hilfe – was Sie tun können

Greifen Sie sofort ein, wenn jemand plötzlich zusammenbricht. Die Basismaßnahmen zur Wiederbelebung lassen sich in drei Schritte unterteilen:

  1. Prüfen Sie die Atmung und Reaktion der Person – zum Beispiel durch Schütteln an der Schulter.
  2. Rufen Sie nach Hilfe, binden Sie umstehende Personen ein und rufen die 112 an.
  3. Sollte die Person nicht mehr reagieren und nicht mehr normal atmen, leiten Sie die Herzdruckmassage ein: Drücken Sie fest und schnell (ca. 100 Mal pro Minute) mit Ihrem Handballen in die Mitte des Brustkorbes der Person.

Der richtige Notfall-Anruf

Zögern Sie bei einem medizinischen Notfall nicht, die Nummer 112 anzurufen. Der Anruf landet dann automatisch in der zuständigen Leitstelle. Versuchen Sie, ruhig zu bleiben und bereiten Sie sich darauf vor, die wesentlichen Notfall-Fragen zu beantworten – die sogenannten W-Fragen:

  • Wo ist es passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele verletzte Personen?
  • Welche Verletzungen hat die Person?

Warten Sie auf Rückfragen und beenden Sie das Gespräch erst, wenn der Zuständige der Leitstelle Sie dazu auffordert.