Willkommen auf Station 2A

Auf unsere gynäkologischen Station betreuen wir im Jahr durchschnittlich 4700 Gynäkologie- und Geburtshilfe-Patienten, sowie auch die Patienten des Brustzentrums in insgesamt 9 Zimmern mit 16 Betten.

Ihr Aufenthalt auf der Station 2A

Name der Station 2A
Lage 2. Etage
Fachbereiche Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Gefäßchirurgie
Chefarzt Dr. med. Frank Bischof, Dr. med. Dr. hc. Andreas Hammacher, PD. Dr. med. Holger Lauschke, Dr. med. Konstantinos Melitiadis
Stationsleitung / stellv. Stationsleitung Brigitte Nowakowski / Claudia Panhuber
Telefon Stationszimmer (02066) 29-2131; (02066) 29-2132
Anzahl Betten 27 (16 Wahlleistung-Stationsbetten; 11 - gesetzlich Versicherte-Stationsbetten)
Anzahl Zimmer 18

Ausstattung                         

Unsere Station ist mit 18 Zimmer und insgesamt 27 Betten ausgestattet. Tee- und Kaffee steht auf dem Flur und steht für jeden Patienten zur Verfügung.  In der Mitte der Station befindet sich das Dienstzimmer, wo unser Pflegeteam für Fragen zur Verfügung steht. Die Wahlleistungszimmer sind mit Kühlschrank, Safe, Bademantel und Pflegeutensilien ausgestattet. In dem gesetzlich versicherten Bereich sind die Zimmer mit Dusche/WC und Safe ausgestattet.

Tagesablauf

Die morgendliche ärztliche MKG-Visite findet wochentags ab 7:45 Uhr statt. Ab 8: 00 Uhr findet die unfallchirurgische Visite und ab 8:15 Uhr die allgemeinchirurgische Visite statt.

Das Frühstück wird Ihnen gegen 8:00 Uhr serviert. Das Mittagessen wird gegen 12.00 Uhr serviert und im Anschluss bekommen Sie Kaffee und Kuchen. Das Abendessen wird um 17:45 Uhr serviert. Ab 20:00 Uhr ist Nachtruhe.

Information zur stationären Aufnahme

Wenn Sie zur stationäre Aufnahme kommen, werden Sie als Patient über die Elektivambulanz für die Station einbestellt und für die dementsprechende Behandlung vorbereitet. Anschließend melden Sie sich auf der Station wo Sie für alle weiteren Informationen zum Ablauf erhalten.

Notfälle werden über die ZNA behandelt und an die Station weitergeleitet.