D-Arzt

D-Ärzte: Die ersten Ansprechpartner bei Arbeitsunfällen

D-Ärzte: Die ersten Ansprechpartner bei Arbeitsunfällen

Wenn Sie einen Arbeitsunfall oder Wegeunfall erlitten haben, und mit einer Arbeitsunfähigkeit zu rechnen ist, müssen Sie einen sogenannten „Durchgangsarzt“ (D-Arzt) aufsuchen. Ihr Hausarzt darf Sie nur in Ausnahmefällen (wenn mit keiner Arbeitsunfähigkeit zu rechnen ist) behandeln.

Ein D-Arzt ist ein persönlich besonders qualifizierter und medizinisch-technisch besonders ausgestatteter Chirurg oder Orthopäde. Aufgrund seiner Qualifikation und Ausstattung und insbesondere der umfassenden unfallmedizinischen Erfahrung wird er von den Landesverbänden der Berufsgenossenschaften ausgewählt und für das Durchgangsarztverfahren zugelassen.

D-Ärzte fungieren als Lotse während der gesamten Behandlung

Wenn Sie nach einem Arbeitsunfall (zudem auch Schulunfälle zählen) bei einem D-Arzt vorstellig werden, wird dieser den medizinischen Befund erheben und entscheiden, wie die weitere Behandlung abläuft. Hier sind verschiedene Szenarien denkbar:

  • Allgemeine Heilbehandlung beim Hausarzt mit Nachsorge beim D-Arzt
  • Facharztspezifische oder unfallmedizinische Behandlung beim Facharzt
  • Besondere Heilbehandlung durch den D-Arzt selbst

Auf jeden Fall informiert der D-Arzt die zuständige Berufsgenossenschaft und ist bei allen weiteren Fragen (beispielsweise zur Rehabilitation oder Entschädigungsleistungen) Ihr erster Ansprechpartner. Er fungiert also als Koordinator für die Unfallversicherung.

HNO-Ärzte helfen bei Unfällen

Aufgrund der Komplexität von isolierten Augen- oder Hals-Nasen-Ohren-Verletzungen sowie Zahnverletzungen müssen hier keine offiziellen D-Ärzte aufgesucht werden. Die jeweiligen Fachärzte sind automatisch für das Durchgangsarztverfahren zugelassen.

Sollten Sie im Rahmen eines BG-Unfalls einen HNO-Arzt oder einen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen benötigen, so stehen Ihnen unsere Experten zur Seite:

  • Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Duisburg-Huckingen
    (Telefon 0203 755-1267)
  • Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Duisburg-Homberg
    (Telefon 02066 29-1720)