Sicherheit mit System

Informationen zum Corona-Virus bekommen Sie hier.

0800 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline für ein sicheres Gefühl

Behandlung von Blasenschwäche und Senkungsbeschwerden

Behandlung von Blasenschwäche und Senkungsbeschwerden

Die Blasenschwäche ist kein Einzelschicksal und auch kein Anzeichen von Altersschwäche. Sie ist eine Volkskrankheit, die in jedem Alter auftreten kann.

In unserer urogynäkologischen Sprechstunde des St Anna Krankenhauses können Sie gerne einen Termin zur weiteren Beratung mit uns vereinbaren.

Operative Therapie der Belastungsinkontinenz

  • Spannungsfreie suburethrale Schlingen (TVT, TOT)
  • Retropubische Operation (Laparoskopische Senkungsoperation (Burch, lateral repair, Pectopexie)

Therapie der Gebärmutter- und Scheidensenkung

  • Operative vaginale und abdominale Beckenbodenrekonstruktion
  • Vaginale Gebärmutterentfernung oder auf Wunsch Gebärmuttererhalt durch Uteropexie
  • Plastische Rekonstruktion der vorderen und hinteren Scheidewand (vordere und hintere Kolporrhaphie)
  • Scheidenstumpffixation: nach Amreich und Richter (vaginale OP) oder abdominale Sakrokolpopexie

Bei ausgedehnten Befunden und Wiederauftreten von Senkungszuständen (sog. Rezidiven): Beheben der Scheidensenkung durch moderne Netzsysteme

Das könnte Sie auch interessieren