Wechsel im Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG
Pressemitteilung

Wechsel im Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG

Dachau

Das Kontrollgremium hat vier neue Mitglieder bestellt, davon zwei von Arbeitnehmerseite.

Der Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG hat in seiner turnusmäßigen Sitzung vom 29. Mai 2020 den amtierenden Vorsitzenden Enrico Jensch, Geschäftsführer und Chief Operating Officer bei Helios, bestätigt. Sein Stellvertreter Stefan Löwl, Landrat des Landkreises Dachau, wurde ebenfalls bestätigt.

Zudem wurden vier neue Mitglieder in den Aufsichtsrat bestellt. Die Beschäftigten der Amper Kliniken AG hatten zuvor zwei neue Mitglieder als ihre Vertreter für das Gremium gewählt: Professor Dr. Michael Scherer, Chefarzt Unfallchirurgie und Orthopädie, und Diplom-Pflegewirtin Katharina Stark, Leitung des Beschwerdemanagements. Als Vertreter der Aktionäre wurden ebenfalls zwei neue Mitglieder bestellt: Dr. Ulrike Heesemann, Medizinische Regionalgeschäftsführerin der Helios Region Mitte, und Professor Dr. Ulrich Linsenmaier, Chefarzt des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Helios Klinikum München West.

Aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind auf Arbeitnehmerseite die Betriebsrätin Gertrud Celik sowie der Ärztliche Direktor und HNO-Chefarzt Professor Dr. Hjalmar Hagedorn. Von Aktionärsseite sind Rainer Meinhardt, ehemaliger Geschäftsführer der Helios Klinik Kipfenberg, und Professor Dr. Heiko C. Rath, bisheriger Medizinischer Regionalgeschäftsführer der Helios Region Süd, nicht mehr Mitglieder des Kontrollgremiums.

Marcus Sommer, Vorstand der Amper Kliniken AG, und Enrico Jensch, Aufsichtsratsvorsitzender, bedankten sich bei den scheidenden Aufsichtsratsmitgliedern für die gute und konstruktive Zusammenarbeit: „Gemeinsam haben wir wichtige strategische Entscheidungen für die Zukunft der Amper-Kliniken in Dachau und Markt Indersdorf getroffen. Im Namen der Klinikleitung und aller Beschäftigten möchten wir uns für Ihr großes Engagement ganz herzlich bedanken.“

Der Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG besteht aus sechs Vertretern der Anteilseigner und drei Arbeitnehmervertretern. In der Hauptversammlung wurden die Mitglieder des Aufsichtsrats und des Vorstands der Amper Kliniken AG für das vorangegangene Geschäftsjahr 2019 entlastet.

 

Das Helios Amper-Klinikum Dachau versorgt jährlich rund 22.000 stationäre Patienten, die Helios Amper-Klinik Indersdorf rund 800 akutstationäre sowie 1.200 stationäre Reha-Patienten. Weitere rund 36.000 Patienten werden ambulant von den rund 1.200 Mitarbeitern der beiden Klinikstandorte medizinisch versorgt. Die 14 Fachabteilungen in Dachau verfügen zusammen über 435 Betten. Die Klinik in Markt Indersdorf ist spezialisiert auf Altersmedizin und verfügt mit der Akutgeriatrie sowie der stationären und ambulanten geriatrischen Rehabilitation über insgesamt 90 Betten.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.


Pressekontakt:
Pia Ott
Pressesprecherin
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (08131) 76-533
E-Mail: pia.ott@helios-gesundheit.de

Pressebild

Pressebild zum Download (PDF) Bildunterschrift: Der neue Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG mit Aufsichtsratschef Enrico Jensch (oben l.), seinem Stellvertreter Landrat Stefan Löwl (oben r.), Vorstand Marcus Sommer (2. Reihe l.) und Klinikgeschäftsführer Florian Aschbrenner (2. Reihe r.). © Helios