Behandlungsspektrum

Schlafapnoe

Beim Schlafapnoesyndrom handelt es sich um eine nächtliche Atmungsstörung mit

  • Atempausen > 10 Sekunden
  • Reduktion des Atemflusses und konsekutivem Sauerstoffsättigungsabfall in Blut und Gewebe
  • häufig verbunden mit Schnarchen
sleep

Typische Symptome

  • Tagesmüdigkeit mit Einschlafneigung (Sekundenschlaf)
  • Herzfrequenz- und Blutdruckschwankungen

Die Diagnose wird über eine Anamneseerhebung sowie die Ermittlung der Schlafdaten in einem Schlaflabor gestellt.

Therapie

Die Therapie beinhaltet Allgemeinmaßnahmen wie zum Beispiel Schlafhygiene und Gewichtsreduktion. Eine medikamentöse Therapie mit Theophyllin kann in Einzelfällen zu einer Besserung führen. Verbreitet ist auch eine apparative Therapie mit Atemgeräten wie zum Beispiel n-CPAP (Nasal Continious Positive Airway Pressure) oder BiPAP (Bilevel Positive Airway Pressure).

Das könnte Sie auch interessieren